{} }
Zum Inhalt springen

Mit mehr Zielstrebigkeit vor dem Tor: U23 will gegen Phönix Lübeck den ersten Dreier

Mit viel Wut im Bauch wird die U23 am Sonntag (5.9., 14 Uhr) das Heimspiel gegen den 1. FC Phönix Lübeck antreten, endlich soll es mit dem ersten Saisonsieg klappen. Die U15 hat hingegen den perfekten Saisonstart hingelegt, die Sahs-Elf will auch im Derby gegen Niendorf drei Punkte holen. Unsere Young Rebels Vorschau. 

FCSP U23 (10.) - 1. FC Phönix Lübeck (9.)

Regionalliga Nord - Gruppe Nord

So., 5.9., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

 

In einer Englischen Woche ist nicht viel Zeit, um über vergangene Spiele nachzudenken. Dass die U23 die 0:1-Niederlage gegen den Heider SV, trotz bester Möglichkeiten und einem Aluminium-Treffer in der Nachspielzeit, schnell abhaken kann, ist mit Sicherheit von Vorteil. Das Problem der jungen Mannschaft von Cheftrainer Joachim Philipkowski ist, dass sie im Moment den Ball nicht über die Linie bekommen, um sich für ihre gute Spielanlage mit Zählbarem zu belohnen.

Philipkowski selbst wird, wie schon beim Spiel in Heide am Mittwochabend (1.9.), aus gesundheitlichen Gründen gegen Phönix Lübeck fehlen, sein Co-Trainer Benjamin Olde wird die Hauptverantwortung am Seitenrand übernehmen. "Wir müssen spielerisch da weitermachen, wo wir aufgehört haben", betont Olde, der in der vergangenen Spielzeit die U17 trainiert hatte. "Wir müssen aber viel zielstrebiger das Tor machen wollen, den Ball mit dem letzten Willen über die Linie drücken. Darüber wollen wir die drei Punkte einfahren, die dann der Brustlöser sein können."

In der Länderspielpause die U23 unterstützen! Seit Freitag (3.9.) können alle Bestandskund*innen Tickets für die Partie gegen den 1. FC Phönix Lübeck erwerben. Alle Informationen zum Verkauf findet Ihr hier: KLICK!

_____

FCSP U15 (3.) - Niendorfer TSV (4.)

C-Junioren Regionalliga Nord - Staffel Nord

Sa., 4.9., 15 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Mit zwei Siegen zum Start, zuletzt der 2:1-Erfolg im Derby gegen die "Rothosen", und einer breiten Brust geht unsere U15 in das nächste Stadtduell. Dieses Mal empfangen die St. Paulianer den Niendorfer TSV am Brummerskamp und möchten sich auf dem zuletzt Geleisteten nicht ausruhen. "Das Spiel beginnt bei 0:0, vom Derbysieg können wir uns nichts kaufen", betont Cheftrainer Thorben Sahs. "Auf der anderen Seite können wir aus dem Spiel natürlich viel mitnehmen, vor allem die Zweikampfmentalität. Unter dem Strich wird das aber ein ganz anderes Spiel für uns, in dem der Gegner vielleicht auch mal tiefer stehen wird." 

 

(ms)

Fotos: Witters 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick