{} }
Zum Inhalt springen

U23 "hochmotiviert" gegen Flensburg - U17 empfängt Dynamo Dresden

+++ U23 erwartet Top-Gegner Weiche Flensburg +++ U17 mit nächster schwerer Aufgabe gegen Dresden +++ U16 zu Gast bei Schlusslicht SVNA +++

FCSP U23 (9.) – SC Weiche Flensburg 08 (2.)

Regionalliga Nord - Gruppe Nord

So., 10.10., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzollerstr. 58, 22848 Norderstedt)

 

Mit dem späten Ausgleich bei Altona 93 zum 2:2-Endstand hat unsere U23 zumindest für den Kopf einen moralischen Sieg von der Adolf-Jäger Kampfbahn mitgenommen. Im letzten Spiel der Staffel-Hinrunde empfangen die Kiezkicker den SC Weiche Flensburg 08, der über ein ausstehendes Nachholspiel die Tabellenführung in der eigenen Hand hat. "Sie sind eines der Top-Teams in unserer Liga und verfügen sehr viel Regionalliga-Erfahrung", sagt Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Es wird sicherlich ein anderes Spiel als gegen Altona, wir wollen uns aber auch da uns die Hochkaräter erspielen und sie dieses Mal reinmachen."

Zuletzt waren es Nadelstiche des Gegners, die die U23 teilweise ihren spielerischen Faden verloren ließ. Deswegen stehe auch gegen Flensburg die Ballsicherung im Fokus, um Fehlpässe zu vermeiden. Auch wenn die Gäste als klarer Favorit ins Edmund-Plambeck-Stadion reisen, rechnen sich die Boys in Brown durchaus Zählbares aus. "Auf dem Papier mögen wir vielleicht keine Chance haben, das ist aber in Wirklichkeit nicht so", betont Philipkowski. "Die Jungs sind hochmotiviert, das Spiel zu spielen und das Quäntchen Glück wieder auf ihre Seite zu ziehen."

"Auf dem Papier haben wir keine Chance, das ist aber in Wirklichkeit nicht so."
U23-Cheftrainer Joachim Philipkowski

____

FCSP U17 (4.) – SG Dynamo Dresden (5.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 9.10., 11 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Die U17 hat mit Dynamo Dresden die nächste schwere Aufgabe vor der Brust, die Sachsen sitzen den Kiezkickern tabellarisch im Nacken. "Es erwartet uns wieder ein starker Gegner auf Augenhöhe, der gute Ergebnisse eingefahren hat", sagt Cheftrainer Benny Hoose. "Sie haben echte Stärken gegen den Ball, das wird für uns wiederum mit Ball eine Herausforderung. Wenn wir die Umschaltmomente offensiv und defensiv gut hinbekommen, sehe ich uns in einer guten Position. Danach haben wir ein spielfreies Wochenende, können die Beine hochlegen und regenerieren. Ich erwarte von den Jungs, dass sie sich bewusst sind, welch starke acht Spiele wir abschließen können, wenn wir an unserer Leistungsgrenze performen."

"Ich erwarte, dass die Jungs sich bewusst sind, was wir für Starke acht Spiele abschließen können."
U17-Cheftrainer Benny Hoose

SV Nettelnburg-Allermöhe U17 (8.) – FCSP U16 (5.)

B-Junioren Regionalliga Nord Staffel Nord

Sa., 9.10., 15 Uhr / Kunstrasenplatz Allermöhe (Henriette-Herz-Ring, 21035 Hamburg)

 

Die U16 reist als Favorit zum Auswärtsspiel nach Allermöhe, die Kiezkicker wollen im dritten Auswärtsspiel ihren dritten Sieg einfahren. "Ich erwarte eine körperlich starke U17, die uns in den Zweikämpfen sicherlich alles abverlangen wird“, betont Cheftrainer Max Janta. "Wir haben durch Ferien und Verletzungen einen dünneren Kader, wollen das Spiel aber natürlich trotzdem gewinnen. Dafür müssen wir unsere fußballerischen Qualitäten auf den Platz bringen."

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick