{} }
Zum Inhalt springen

U23 zum Jahresabschluss bei Lieblingsgegner Jeddeloh II zu Gast

Mit dem 22. Spieltag in der Regionalliga Nord endet für unsere U23 das sportliche Jahr 2018. Die Kiezkicker sind am Sonnabend (8.12., 16 Uhr) in der 53acht-Arena beim SSV Jeddeloh II zu Gast, in der sie ihren Negativtrend beenden wollen. In der Winterpause können sich die Boys in Brown dann wieder neu ordnen. 

Sie liegen am Boden und können es nicht fassen. Oldenburgs Lennart Madroch hatte Sekunden zuvor in der fünften Minute der Nachspielzeit das 1:2 aus braun-weißer Sicht erzielt. Schiedsrichter Mario Birnstiel pfiff die Begegnung nicht wieder an. Eine symbolischer Verlauf für das Momentum unserer U23. Den Boys in Brown fehlte in den vergangenen Wochen das nötige Spielglück. "Im Moment geht der Ball einfach nicht rein und auf der anderen Seite kassieren wir wiederholt Traumtore", stellte Cheftrainer Joachim Philipkowski nach dem letzten Heimspiel im Jahr 2018 fest.

Dennoch ist der Fußball-Lehrer weiterhin vom Auftreten seiner Schützlinge überzeugt und möchte die letzte Partie vor der Winterpause nochmal für sich entscheiden. "Wir wollen gegen Jeddeloh nochmal punkten – dann können wir uns wieder ordnen", betonte der 57-Jährige, der hinzufügt: "So wie die Mannschaft Fußball spielt, mache ich mir keine Sorgen. Aber wir brauchen in dieser Saison möglicherweise mindestens 45 Punkte, um die Klasse zu halten."

Mit der gleichen Zielsetzung geht aber auch der SSV Jeddeloh II in die Begegnung, der derzeit punktgleich mit der U23 als Tabellenelfter eine Position hinter unserer U23 rangiert. Die Niedersachsen trennten sich erst vor Kurzem von Cheftrainer Key Riebau, der seit drei Begegnungen vom Sportlichen Leiter Ansgar Schnabel (zwei Siege, eine Niederlage) ersetzt wird. Die Blau-Weißen befinden sich aber auf der Suche nach einem Nachfolger, der ab der Rückrunde die taktischen Fäden am Seitenrand übernimmt.

Deswegen treffen die St. Paulianer auf einen Gegner, der sich in einer kleinen Übergangsphase befindet. Die Kiezkicker haben unter der Woche ihrer Kräfte gebündelt und arbeiteten konzentriert auf die abschließende Aufgabe hin. Ein gutes Omen: Die Boys in Brown haben bislang alle drei Partien gegen ihren kleinen Lieblingsgegner SSV Jeddeloh II für sich entschieden und dabei 13 Tore erzielt. Ob die Philipkowski-Elf ihre Serie aufrechterhalten kann, könnt Ihr am Spieltag im Live-Stream verfolgen: KLICK!

 

(ms)

Fotos: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's