{} }
Zum Inhalt springen

Zurück aus der Winterpause: U23 empfängt zum Auftakt Lupo Martini

Nach 77 Tagen endet für unsere U23 am Sonntag (24.2., 14 Uhr) die Winterpause. Die Kiezkicker empfangen zum Jahresauftakt U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg im Edmund-Plambeck-Stadion. Eine richtungsweisende Begegnung mit einem neu formierten Gegner.

Lediglich die sechs sieglosen Spiele haben den bisherigen Saisonverlauf unserer U23 getrübt. Die Hinrunde beendeten die Kiezkicker zwar auf dem sechsten Platz, doch starten am Wochenende als Tabellendreizehnter in die Rückrunde. "Wir haben einen Negativlauf gehabt an Punkten", erklärte Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Die Spiele waren nicht so negativ, wie die Punkte sie darstellen." Insbesondere in Flensburg (3:3) und Jeddeloh II (1:2) gaben die Braun-Weißen verdiente Führungen noch aus der Hand.

Nach sieben Wochen harter Vorbereitung wollen die Boys in Brown mit den nötigen Resultaten in das letzte Saisondrittel starten. In der Winterpause ergänzte neben Jakub Bednarczyk (Bayer 04 Leverkusen), der im Laufe der Rückrunde zur Lizenzmannschaft stoßen soll, ein Spielertrio um Nick Otto (Eintracht Braunschweig, Leihe), Niklas Hoffmann (SC Freiburg II) und Julian Barkmann (Niendorfer TSV) den Kader. Gemeinsam wollen die Kiezkicker in den verbleibenden zwölf Ligaspielen den Klassenerhalt eintüten. Nachdem der SV Meppen und Eintracht Braunschweig in der 3. Liga einen guten Lauf hingelegt haben, ist das Worst-Case-Szenario von bis zu sechs Absteigern zunächst kein Thema mehr.

Für U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg ist die Tabellensituation dennoch sehr prekär: Der Aufsteiger müsste seine bisherige Punktausbeute von 14 Zählern mehr als verdoppeln. Dafür haben die Niedersachsen in der Winterpause einen kleinen Umbruch vorgenommen. Neben vier Abgängen präsentierten die Wolfsburger drei Neuverpflichtungen. Außerdem übernahm Uwe Erkenbrecher (u.a. VfL Wolfsburg, Greuther Fürth, SC Paderborn) zur Vorbereitung auf die Rückrunde die taktischen Fäden am Seitenrand.

Für das braun-weiße Trainerteam um Chefcoach Philipkowski also keine einfache Aufgabe sich auf den Duellanten einzustellen. In der Vorbereitung haben die Boys in Brown aber auch ohnehin intensiv gearbeitet und wollen sich komplett auf sich und ihre Ziele fokussieren. "Wir haben viele Sachen aus der Hinrunde nochmal wiederholt und die Jungs haben super mitgezogen", verriet der 57-Jährige. "Für uns geht's jetzt bei Null los. Die Jungs sind voller Vorfreude, dass es nach sieben Wochen Vorbereitung endlich wieder losgeht."

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's