{} }
Zum Inhalt springen

Meißner antwortet Sezer: Kein Sieger im "kleinen Derby"

Zum dritten Mal in Folge bleibt das "kleine Derby" ohne Sieger. Beim 1:1 (1:1)-Unentschieden unserer U23 gegen den Hamburger SV U23 begegneten sich beide Kontrahenten über weite Strecken des Spiels auf Augenhöhe. Cemal Sezer brachte Braun und Weiß per Strafstoß in Front (30.), dann glich Robin Meißner kurze Zeit später aus (34.).

Leon Flach und Christian Viet waren die beiden Außenverteidiger, die aus der Lizenzmannschaft beim „kleinen Derby“ mitwirkten. In den Kasten kehrte Jesper Heim zurück, der allerdings schon nach zwei Minuten mit Tobias Fagerstörm zusammenrasselte. Der St. Pauli-Torhüter wurde mehrere Minuten behandelt, spielt zunächst weiter, doch musste dann doch mit einer Kopfverletzung vorzeitig ausgewechselt werden. Gute Besserung, Jesper!

In der Folge lieferten sich seine Teamkollegen ein ausgeglichenes Spielgeschehen. Die Duellanten ließen nur wenige Torraumszenen zu, trafen aber dennoch jeweils einmal bis zur Pause. Cemal Sezer ging nach einem Kontakt von Marc Hornschuh im Strafraum zu Boden und verwandelte den folgenden Elfmeter selbst (30.). Der Jubel über die Führung war aber nur von kurzer Dauer, Ex-Kiezkicker Robin Meißner erzielte aus zentraler Position mithilfe des Innenpfostens den schnellen Ausgleich (34.). Ein leistungsgerechter Pausenstand.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich phasenweise ein offener Schlagabtausch. Die Kiezkicker drangen in die Gefahrenzone ein, fanden aber nicht den Abschluss. Auf der anderen Seite wurde es konkreter: Schuchardt parierte stark im Eins gegen Eins gegen Fagerström (54.), beim Schuss von Moritz Kwarteng, der an den Pfosten klatschte, wäre er aber machtlos gewesen (60.).

Mit diesen Möglichkeiten bekamen die Gäste ein wenig Oberwasser. Auch in der Schlussphase war die Mannschaft von Pit Reimers dem Führungstreffer näher. Torschütze Meißner kam zwei Mal in aussichtsreicher Position zum Abschluss, doch blieb hinter FCSP-Keeper Schuchardt nur zweiter Sieger (79., 81.). Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt nehmen die Braun-Weißen nach den zweiten 45 Minuten den Punkt gerne mit. 

"In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Phase gehabt. Den Elfmeter hätte ich nicht gepfiffen, wir haben das Geschenk aber angenommen. Danach haben wir den Faden verloren, ein bisschen ein Kopfproblem gehabt. Nichtsdestotrotz habe ich ein gutes Derby gesehen, mit dem ich in der ersten Halbzeit zufrieden war. In der zweiten Halbzeit hat der HSV klar das Spiel gemacht und im letzteren Drittel die besseren Aktionen. Im Endeffekt ein schmutziger Punkt", sagte Cheftrainer Joachim Philipkowski.

FCSP U23

Heim (12. Schuchardt) – Viet, Frahm, Kolgeci (70. Günther), Flach – Sejdija, Münzner – Loubongo, Brandt, Stark (90.+3 Dogan) – Sezer (73. Beleme)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Hamburger SV U23

Oppermann – Pinckert, Hornschuh, Wiemann, Heil – Fabisch – Fagerström (78. Beke), Limani, Kwarteng, Alidou – Meißner

Cheftrainer: Pit Reimers

 

Tore: 1:0 Sezer (30., FE), 1:1 Meißner (34.)

Gelbe Karten: Sezer, Sejdija, Günther / Pinckert, Heil

SR: Franziska Wildfeuer

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli + Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's