{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U23 will im "Heimspiel" gegen Norderstedt nachlegen - U19 empfängt Werder

+++ U23 mit "Heimspiel gegen Eintracht Norderstedt +++ U19 spielt parallel zum Profi-Duell gegen Werder Bremen +++ U17 vor schwieriger Aufgabe in Berlin +++ U16 vor Hinrunden-Abschluss gegen Lübeck +++

FCSP U23 (5.) – Eintracht Norderstedt (7.)

Regionalliga Nord – Gruppe Nord

So., 31.10., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

 

"Das Hinspiel war auch ein Spiel, in dem wir zurückgekommen sind", erinnert sich Cheftrainer Joachim Philipkowski. Als die Begegnung bereits für die Norderstedter entschieden schien, kamen die Braun-Weißen zurück ins Spiel und egalisierten durch die Tore vom derzeit verletzten Serkan Dursun (83.) und Aurel Loubongo (85.) einen 0:2-Rückstand zu einem 2:2-Unentschieden.

Mittlerweile sind die Kiezkicker deutlich besser in Fahrt als noch im Hinspiel. Auch wenn der Begriff "Heimspiel" an der Spielstätte der Norderstedter relativ ist, kommen die St. Paulianer mit zwei Heimsiegen im Rücken in das Derby. "Wir wollen wie schon in den vergangenen Spielen ungeschlagen bleiben", sagt Philipkowski. "Im Endeffekt geht es für uns darum, Punkte zu sammeln. Alle zwölf Spiele betrachtet, würde uns der fünfte Platz gutstehen."

Tickets: KLICK!

"Im Endeffekt geht es für uns darum, Punkte zu sammeln."
U23-Coach Joachim Philipkowski

____

FCSP U19 (11.) – SV Werder Bremen (5.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 30.10., 14 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Die U19 geht mit Rückenwind in das Heimspiel gegen Werder Bremen und will die nächste Reifeprüfung bestehen. "Die Mannschaften und Trainer kennen sich, beide Teams spielen einen gepflegten Ball", sagt Cheftrainer Malte Schlichtkrull, dessen Mannschaft die Bremer in der Vorbereitung mit 3:1 besiegt hatte. "Die letzten Wochen haben uns Auftrieb gegeben, wir sind auf dem richtigen Weg, wir haben eine coole Energie. Wir wissen ganz gut, wo wir Werder wehtun können. Ich bin davon überzeugt, dass wir in diesem 50:50-Spiel punkten werden, wenn wir an die Leistung in Wolfsburg ab der 30. Minute anknüpfen."

"Die letzten Wochen haben uns Auftrieb gegeben."
U19-Trainer Malte Schlichtkrull

_____

FC Viktoria Berlin (7.) – FCSP U17 (3.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 30.10., 14 Uhr / Friedrich-Ebert-Stadion (Bosestr. 21, 12103 Berlin)

 

Die U17 war in der Länderspielpause nicht untätig und bestritt am vergangenen Wochenende beim VfB Stuttgart (0:3) und beim FC Bayern München (0:3) zwei Testspiele. Nun steht für die Kiezkicker in der Liga die nächste harte Aufgabe bei Viktoria Berlin an. "Wir haben die Highlights in Stuttgart und München gut für uns nutzen können, um zu sehen, dass wir schon noch eine Strecke zu fahren haben", sagt Cheftrainer Benny Hoose. "Die Jungs sind fokussiert, es macht Bock mit ihnen zu arbeiten. Viktoria Berlin hat gute Ergebnisse eingefahren, sie sind technisch sehr stark und griffig. Für uns gilt daher auch, dass wir uns taktisch klug verhalten und selbst griffig wie immer sind."

____

FC St. Pauli U16 (4.) – VfB Lübeck (7.)

B-Junioren Regionalliga Nord - Staffel Nord

Sa., 30.10., 15 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die U16 steht schon vor der letzten Begegnung vor der Winterpause, mit dem Heimspiel gegen den VfB Lübeck endet die Hinrunde. "Bislang haben wir drei Siege und drei Niederlagen, daher wollen wir die Statistik auf unsere Seite ziehen", sagt Cheftrainer Max Janta. "Auch wenn bei uns der eine oder andere Spieler angeschlagen ist, wollen wir mutig spielen. Lübeck wird uns körperlich fordern, ich erwarte ein sehr enges Spiel. Dennoch ist es unser Anspruch, endlich den ersten Heimdreier einzufahren."

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY