{} }
Zum Inhalt springen

U23 empfängt Havelse - U19 und U17 wollen Serien ausbauen

+++ U23 will gegen den TSV Havelse den Turnaround +++ U19 trifft auf Spitzenreiterbezwinger Hannover 96 +++ U17 will Serie in Chemnitz ausbauen +++ U16 mit Härtetest gegen Aufstiegsaspirant ETV +++ 

FCSP U23 (18.) – TSV Havelse (7.)

Regionalliga Nord

So., 29.9., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

 

"Es wird Veränderungen geben", sagte Cheftrainer Joachim Philipkowski nach der 0:2-Niederlage beim Heider SV in der Vorwoche. Ins Detail ging der 58-Jährige nicht, betonte dabei aber, dass alle Überlegungen in Ruhe durchdacht werden. Klar ist, dass unsere U23 zeitnah zurück in die Spur finden möchte, um den Anschluss zum rettenden Ufer wiederherzustellen. Nachdem die Leistungen in einem Großteil der Spiele überzeugend waren, bleibt die Devise, die der Fußballlehrer schon in der Vorwoche ausrief, weiterhin: "Wir müssen weniger Fußball spielen und wieder mehr Fußball arbeiten."

Insbesondere am Selbstvertrauen der talentierten Kiezkicker nagen die ausbleibenden Erfolge. Deswegen müssen die Braun-Weißen sich immer wieder vor Augen halten, welche starken Auftritte sie bereits hingelegt haben. "Wir werden nicht die Nerven verlieren und in Ruhe weiterarbeiten. Denn die Qualität haben wir", weiß Philipkowski. Die Aufgabe gegen den gestandenen Regionalligisten TSV Havelse wird keinesfalls einfacher – der Glaube an den Turnaround ist aber unangefochten.

_____

FCSP U19 (8.) – Hannover 96 (6.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 28.9., 13 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Eine spannende Begegnung, die unsere U19 mit den Gästen aus Hannover am Sonnabend am Königskinderweg austrägt. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz geht mit vier Pflichtspielsiegen in Folge in die Begegnung und möchte die Serie um einen weiteren Erfolg ausbauen. Gleichzeitig reisen auch die "Roten" mit Rückenwind über die A7 nach Schnelsen, nachdem sie in der Vorwoche Ligaprimus VfL Wolfsburg (2:1) überraschend die erste Saison-Niederlage zufügten. Außerdem hat die Partie auch richtungsweisenden Charakter: Die Tabelle scheint in der Mitte einen kleinen Cut zu machen, sodass die Kiezkicker sich mit einem Dreier der oberen Hälfte anschließen wollen.

Voller Fokus! U19-Kapitän Franklin Weber und seine Mannschaft wollen ihre Siegesserie ausbauen.

Voller Fokus! U19-Kapitän Franklin Weber und seine Mannschaft wollen ihre Siegesserie ausbauen.

_____

Chemnitzer FC (13.) – FCSP U17 (8.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 28.9., 11 Uhr / Sportforum – Hauptstadion (Reichenhainer Str. 154, 09125 Chemnitz)

 

Die U17 findet sich immer besser in der laufenden Spielzeit zurecht. Nach dem anspruchsvollen Startprogramm ohne Punktausbeute haben die St. Paulianer mittlerweile drei Partien in Serie gewonnen. Umso erfreulicher, dass zuletzt auch einige Kiezkicker aus Verletzungspausen zurückkehrten und zumindest als Option von der Bank das braun-weiße Spiel verstärkten. Den Schwung aus den vergangenen drei Spielen wollen die Kiezkicker logischerweise mitnehmen und ihrer Favoritenrolle beim Tabellenvorletzten vom Chemnitzer FC gerecht werden.

_____

FCSP U16 (4.) – Eimsbütteler TV (5.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 29.9., 14:30 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Der Saisonstart ist geglückt, doch die nächste Prüfung steht bereits vor der Tür. Nachdem die U16 mit vier Siegen aus fünf Spielen nahezu optimal gestartet ist, treffen die Boys in Brown auf den Lokalrivalen vom Eimsbütteler TV. "Sie haben traditionell eine richtig gute Mannschaft, die immer das Ziel hat aufzusteigen", sagte Cheftrainer Benjamin Olde. Dieser fügte hinzu: "Bei ihnen spielen viele bekannte Gesichter, die vorher bei uns oder beim HSV gespielt haben – also das Nonplusultra, das nicht in einem der NLZs spielt. Deswegen wird das ein absolutes Topspiel, in dem wir uns richtig strecken müssen. Wir freuen uns auf das Highlight und ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir vielleicht sogar der leichte Underdog sind."

 

(ms)

Foto: Witters / FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's