{} }
Zum Inhalt springen

Erfolgreiches erstes eFootball-Fussballcamp der Rabauken

16 Rabauken nehmen am ersten eFootball-Fußballcamp am und im Millerntor-Stadion teil und erleben zwei spannende Tage am reellen und virtuellen Leder.

Als fester Bestandteil der heutigen Jugendkultur hat der eFootball auch in die Angebote der Rabauken Einzug gehalten und startete nun mit dem ersten eFootball-Fußballcamp am und im Millerntor-Stadion. Insgesamt 16 Rabauken trafen sich an einem sonnigen Sonnabendvormittag auf den Kunstrasenplätzen im Schatten der Nordtribüne, um dort von zwei Trainern der Rabauken sowie zwei Coaches von Blackbird eSports in Empfang genommen zu werden. Nach kurzem Kennenlernen bekam jeder Rabauke das passende Outfit und konnte sich umgehend erst einmal in Schale schmeißen, um mit einem lockeren Aufwärmprogramm der Rabauken-Coaches unter strahlend blauem Himmel zu starten. Anschließend ging es für die Nachwuchskicker endlich an das runde Leder und es wurden den Teilnehmern verschiedene Übungssformen aus Technik, Passspiel, Torabschluss usw. in einem umfangreichen Trainingsprogramm vermittelt.

Nach der ersten Einheit begab sich der Tross für einen ersten eFootball-Block ins Congstar-Gaming-Séparée im vierten Stock der Haupttribüne des Millerntor-Stadions, um dort angeleitet von den Blackbird-Trainern, jeweils in Zweierteams an insgesamt acht Konsolen die ersten begleiteten Schritte im eFootball in Form von FIFA19 zu machen. Egal ob verschiedene Skill-Games, teamtaktische Varianten im Spiel oder die richtige Technik beim Freistoß - je nach Bedarf individuell und in Gruppenübungen wurde bunt Wissen vermittelt. Nach einigen (fast ausschließlich erfolgreichen) stadtinternen Duellen gegen die CPU stand ein gemeinsames Mittagessen in der Rindermarkthalle direkt im Viertel auf dem Programm, ehe am Nachmittag wieder abwechselnd gegen das reale und das virtuelle Leder getreten wurde.

Nachdem auch am Sonntag ein ausgiebiges Trainingsprogramm auf den Plätzen am Fernseher und an der frischen Luft angesagt war, verließen am Nachmittag 16 glückliche und ausgelaugte Rabauken das Millerntor-Stadion und versprachen großspurig, auch beim nächsten Mal "auf jeden Fall" dabei zu sein.

"Wir haben das Ganze bewusst unter den Titel 'Runter vom Sofa' gepackt, weil es uns natürlich nicht darum geht, die Kinder zu erreichen, die sowieso schon auf dem Fußballplatz stehen. Vielmehr geht es eher darum, die zu erreichen, die vielleicht sonst allein zu Hause sitzen und da stundenlang zocken", so Alexander Timm, stv. Teamleitung der Rabauken. "Wir wollen versuchen, unsere Strahlkraft als FC St. Pauli zu nutzen, um zu sagen 'Kommt doch zu uns - hier könnt ihr das Ganze angeleitet von Profis an der Konsole und am Ball und vor allem in einer Gemeinschaft erleben!' Dahingehend haben wir auch schon Rückmeldungen von Eltern bekommen, für die es bisher eher zäh war, ihre Kids dazu zu animieren, den Controller mal gegen den Fußball zu tauschen."

Aufgrund des großen Zuspruchs der Kids vor Ort und auch weil die Thematik rund ums Thema Gaming bei den Rabauken keine Eintagsfliege sein, sondern ganzheitlich angegangen werden soll, wird es schon im September ein vom Rabauken-Club veranstaltetes eFootball-Turnier geben, welches direkt Anfang Oktober (5.10. und 6.10.) vom zweiten eFootball-Fußballcamp gefolgt wird. Für dieses kann man sich schon jetzt anmelden und zwar hier: KLICK!

Alle weiteren Infos zu den Rabauken und insbesondere den eFootball-Angeboten sind hier zu finden: KLICK!

(at)

Fotos: FC St. Pauli Rabauken

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's