{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Erstmals nach acht Jahren: Preise für Getränke am Millerntor steigen

Für die kommende Saison 2022/23 wird der FC St. Pauli den Preis für Bier erhöhen. Auch alkoholfreie Getränke und Speisen sind von der Anpassung betroffen. Grund hierfür sind steigende Preise beim Einkauf der Waren sowie bei der Logistik. Auch die Kosten für den Betrieb und das Personal haben sich in den vergangenen Jahren erhöht.

Ein kühles Astra und eine Partie der Boys in Brown genießen - das geht auch in der kommenden Spielzeit, allerdings mit einer Änderung. Denn die steigenden Marktpreise in den vergangenen Jahren gehen auch beim FC St. Pauli nicht spurlos vorbei, sodass diese Auswirkungen auf die Preise für Speisen und Getränke im Public-Bereich des Millerntors haben.

Wer in der kommenden Spielzeit ein 0,5l Astra trinken möchte, zahlt 70 Cent mehr. 50 Cent mehr sind es bei den alkoholfreien fritz-Getränken. Damit steigt erstmals nach acht Jahren der Bierpreis von 4 Euro auf 4,70 Euro bei uns am Millerntor. Bei Fritz sind es 3,50 Euro beim Vorjahrespreis von 3 Euro.

Ähnlich verhält es sich bei den Speisen im Stadion. Der Bratwurst-Preis wird von 2,80 Euro auf 3,30 Euro angepasst, bei der Currywurst von 3,20 Euro auf 3,80 Euro. Mit der Preiserhöhung wird auch schon die Steigerung des Mindestlohns im Oktober dieses Jahres abgedeckt.

 

(ch)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY