{} }
Zum Inhalt springen

„Runter vom Sofa!“ – Rabauken starten Engagement im eFootball

Die FC St. Pauli Rabauken, beim Kiezklub für Kinder- und Jugendaktivitäten abseits des Leistungsfußballs und der Sporttreibenden Amateurabteilungen verantwortlich und somit aktiver Teil der Jugendkultur im Stadtteil, gehen den nächsten Schritt und starten ihr Engagement im eFootball.

Im Rahmen einer interaktiven Kick-Off-Veranstaltung am Sonnabend (22.6.) von 14 bis 16 Uhr im Pressekonferenzraum des Millerntor-Stadions, zu der alle interessierten Eltern und Kinder herzlich eingeladen sind, beginnt offiziell das eFootball-Engagement der FC St. Pauli Rabauken. Bei der Veranstaltung, an der auch Vertreter der Hamburger Sportjugend und des offiziellen eFootball-Partners der Rabauken „blackbird eSports“ als Gesprächspartner vor Ort sein werden, werden Verantwortliche des FC St. Pauli die Beweggründe für den Start im Bereich eFootball erläutern und für Fragen Rede und Antwort stehen. Zudem wird bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit bestehen, dass nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern mal aktiv in professionell angeleiteten eSport eintauchen und diesen erleben können.

„Natürlich wollen wir mit unserem Engagement im Bereich des eFootball die Werte der Rabauken und des FC St. Pauli vermitteln. Aber besonders hier liegt der Fokus auch ganz klar darauf, den Kids auf spielerische Art und Weise einen gesunden Umgang mit digitalen Medien beizubringen und gleichzeitig Eltern eine Hilfe sein zu können, die nicht so recht wissen, wie sie sich in Bezug auf dieses stetig wachsende Thema unter Kindern und Jugendlichen verhalten sollen“, so Jan-Oliver Hetze (Teamleitung Kinder- & Jugendmarketing).

Bogen zwischen simuliertem und realem Fußball schlagen

Da man sich gemeinsam mit „blackbird eSports“, die die Rabauken seit den ersten Überlegungen, in diesem Bereich zu starten, intensiv begleitet und beraten haben, bewusst dazu entschieden hat, einzig die Fußballsimulation „FIFA“ von EA Sports in der Spielform 2-gegen-2 in den Angeboten der Rabauken als Spiel stattfinden zu lassen, wird ein Hauptaugenmerk darauf liegen, den Bogen zwischen simuliertem Fußball auf dem Bildschirm und dem realen Fußball auf dem Platz zu schlagen. So werden im Sommer und Herbst 2019 Camps im Rahmen der Fußballschule auf den Kunstrasenplätzen an der Feldstraße und im Congstar-Séparée im Millerntor-Stadion stattfinden, in denen abwechselnd Trainingseinheiten auf dem Platz und vor dem Bildschirm durchgeführt werden, um so zum einen Kids die Chance zu geben, ihre Stärken in beiden Varianten unter Beweis zu stellen und ausbauen zu können.

Zum anderen aber sollen vor allem auch die Mädchen und Jungen erreicht werden, die bisher hauptsächlich allein vor dem Bildschirm aktiv waren und durch die geschaffenen Angebote den ursprünglichen Fußball kennenlernen können. Darüber hinaus geht es auch darum, das digitale Spiel nicht allein, sondern in einer Gemeinschaft mit Kindern verschiedenster Herkunft erleben zu können – getreu dem Motto „Runter vom Sofa, lasst uns lieber zusammen zocken und dabei auch noch Gutes für uns tun!“. Angeleitet werden die einzelnen Trainingseinheiten dabei von qualifizierten TrainerInnen der Rabauken und von blackbird eSports.

Erweitert und abgerundet wird das Engagement durch verschiedenste Aktionen wie beispielsweise Turniere im Rahmen des Rabauken-Clubs, die unter demselben Konzept durchgeführt werden wie die „Fußball-eFootball-Mix-Camps“ der Rabauken-Fußballschule. Zudem wird pünktlich zur Kick-Off-Veranstaltung am Sonnabend (22.6.) auf der Vereinswebseite unter der Rubrik Rabauken ein eigener eFootball-Bereich zu finden sein, auf dem sich alle interessierten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zum Thema informieren können.

 

(at)

Fotos: FC St. Pauli Rabauken

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's