{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Trotz 2:3 in Kiel: 1. Frauen halten die Klasse – 2. Frauen feiern Meisterschaft

Herzschlagfinale in der Regionalliga Nord. In einem kampfbetonten Spiel, in dem es für unsere 1. Frauen um alles ging, verlor das Team am Sonntag (29.5.) das letzte Spiel der Saison bei Holstein Kiel zwar mit 2:3 (1:0), schaffte aber auf Grund einer grandiosen Rückrunde den Verbleib in der Regionalliga Nord und schloss die Spielzeit mit dem zehnten Platz ab. Doppelte Freude bei unseren Kiezkickerinnen: Durch den Klassenerhalt der 1. Frauen können die 2. Frauen in die Oberliga aufsteigen. In den Fanräumen im Millerntor feierten beide Teams am Sonntagabend dann sowohl die Meisterschaft und den Klassenerhalt.

In ihrem letzten Saisonspiel mussten die 1. Frauen nach Kiel anreisen. Als extra Motivation konnte der Bus der Profi-Mannschaft genutzt werden. Noch einmal holten die Kiezkickerinnen alles aus sich heraus und begegneten den bereits als Vizemeisterinnen feststehenden Holstein Women in den letzten 90 Minuten der Saison 2021/22 mindestens auf Augenhöhe. Nach einer Viertelstunde ging unser Team dank des Treffers von Emma Frings in Führung (14.) und mit der ging's dann auch in die Pause.

Die Kielerinnen drehten dann in der zweiten Hälfte das Spiel, Jasmin Grosnick (63.) und Sarah Begunk (68.) sorgten binnen fünf Minuten für die 2:1-Führung. Vor etlichen mitgereisten FCSP-Fans gelang Nina Philipp der sehenswerte 2:2-Ausgleich mit einem Schuss ins rechte obere Eck (71.). Doch in der Nachspielzeit erhielt Holstein Kiel einen Elfmeter, den unsere in dieser Saison stets hervorragend agierende Torfrau Friederike Ihle parieren konnte. Beim Nachschuss von Samanta Julia Canone war sie dann aber machtlos (90.+1) und so unterlagen unsere Kiezkickerinnen trotz starker Leistung mit 2:3. Wie lief es auf den anderen Plätzen? Hat es trotzdem zum Klassenerhalt gereicht? Spannender konnte das Saisonende wirklich nicht gestaltet werden, am Ende konnte aber gefeiert werden. Der Osnabrücker SC unterlag mit 0:5 beim HSV, der SV Werder Bremen II wiederum mit 2:4 gegen Jahn Delmenhorst, der Walddörfer SV trennte sich torlos vom TSC Wellingsbüttel und so blieben die Osnabrückerinnen, Bremerinnen und Walddörferinnen am Ende hinter unseren Team.

Mit einer Feier in den Fanräumen am Millerntor wurden am Abend dann die Meisterschaft der 2. Frauen und der Klassenerhalt der 1. Frauen würdig gefeiert. Nach einer Hinrunde mit vielen Rückschlägen und gerade einmal sieben Zählern spielten unsere 1. Frauen in der Rückrunde ganz stark auf und holten 23 von 36 möglichen Punkten. Die 2. Frauen wiederum dürfen sich nach der Meisterschaft in der Landesliga nun über den Aufstieg in die Oberliga freuen und um die Hamburger Meisterschaft 2022/23 spielen. Ein wunderbarer Tag für alle – die letzte Saisonniederlage in Kiel fühlt sich wie ein Sieg an.

 

Text & Fotos: Matthias von Schramm

Anzeige

Congstar
DIIY