{} }
Zum Inhalt springen

1:0 gegen Marburg, 2:0 gegen Stuttgart - Blindenfußballer vor erneutem Finaleinzug

Das kann man mal ein perfektes Wochenende nennen! Unsere Blindenfußballer haben am 2. Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga sowohl die SF BG Blista Marburg (1:0) als auch den MTV Stuttgart (2:0) besiegt und die Tabellenführung übernommen. Dank einer starken Team-Leistung und dreier Treffer von Jonathan Tönsing sind die Braun-Weißen auf dem besten Weg, zum vierten Mal in Folge das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen. Dafür reicht bereits ein Sieg am letzten Spieltag, der am Sonnabend (10.10.) und Sonntag (11.10.) vor eigenem Publikum stattfindet.

Zum Auftakt des 2. Spieltages gab es am Sonnabend (19.9.) zunächst die Neuauflage des Vorjahres-Finals gegen die SF BG Blista Marburg. Unsere Blindenfußballer dominierten die Partie und erspielten sich eine Vielzahl von guten Torchancen, scheiterten aber immer wieder am glänzend parierenden Nationaltorwart der Marburger - u.a. mit einem 6m- und einem 8m-Strafstoß. Direkt nach dem Seitenwechsel war es Jonathan Tönsing, der gegen die Hessen den Ball eroberte, ein Solo-Dribbling über den halben Platz hinlegte und den Ball links oben in den Winkel knallte. Nach der Führung blieben die Braun-Weißen klar überlegen, verpassten es aber, den Deckel auf die Partie zu setzen.

Und so bekam Marburg kurz vor Schluss per 8-Meter-Strafstoß, nachdem die Braun-Weißen die Teamfoul-Grenze erreicht hatte, noch die Chance zum Ausgleich. Doch St. Paulis Torwart Sven Gronau konnte den Ball an den Pfosten lenken und die hochverdienten drei Punkte blieben beim FCSP. "Wir haben es taktisch sehr gut gemacht und hatten in einer umkämpften Partie eine gute Spielüberlegenheit. Wir hatten etliche Chancen, haben die Hütte aber nicht gemacht. Auch weil Joni aber getroffen und Sven den 8-Meter-Penalty pariert hat, ist uns ein ganz wichtiger Sieg gelungen", freute sich Trainer Wolf Schmidt nach dem Spiel.

Am Sonntag (20.9.) hieß der Gegner dann MTV Stuttgart. Gegen den Rekordmeister hatten die Braun-Weißen vor zwei Jahren das Bundesliga-Finale verloren. Es wurde eine hart umkämpfte Partie. Insgesamt notierten die Schiedsrichter acht Gelbe Karten - bei nur vier Feldspielern pro Team eine ungewöhnlich hohe Anzahl. Auch diesem Spiel konnten die Kiezkicker, angefeuert von einem guten Dutzend FCSP-Fans, ihren Stempel aufdrücken und sich mehrere Chancen herausspielen. Aber auch hier blieb es bis zur Pause beim 0:0.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff eroberte Jonathan Tönsing den Ball am eigenen Strafraum, startete ein Solo über das ganze Feld und platzierte seinen Schuss in den langen rechten Winkel zum 1:0. Kurz vor Abpfiff war es erneut der Nationalstürmer, dessen leicht abgefälschter Schuss zum 2:0-Endstand flach unten rechts im Netz landete. Obwohl mit Joni nur ein Torschütze in den Statistiken auftaucht, feierte sich das FCSP-Team zu Recht für eine geschlossen starke Team-Leistung. "Wie gegen Marburg haben wir auch gegen Stuttgart gemeinsam richtig gut verteidigt und hatten wieder zahlreiche Torchancen. Nach den beiden 1:0-Siegen gegen den BVB und Marburg konnten wir gegen den MTV endlich das zweite Zor nachlegen", so Schmidt nach den Sieg gegen den direkten Konkurrenten um Kampf um die Deutsche Meisterschaft 2020.

Am Sonnabend (19.9.) fand im Rahmen des Spieltags erstmalig ein Entwicklungsspiel für Spielerinnen und Spieler mit weniger Einsatzzeiten sowie Nachwuchstalenten statt. Das von Wolf Schmidt und Serdal Celebi angekurbelte Match zwischen gemischten Teams endete 1:1, St. Paulis 14-jährige Thoya Küster konnte dabei die zwischenzeitliche Führung für ihr Team erzielen.

Der dritte und damit leztzte Vorrunden-Spieltag findet am Sonnabend (10.10.) und Sonntag (11.10.) am Borgweg statt. Am Sonnabend (10.10., 16 Uhr) geht es gegen den FC Schalke 04, am Sonntag (11.10., 15 Uhr) dann gegen die Spielgemeinschaft PSV Köln/Hertha BSC Berlin. St. Paulis Blindenfußballer können mit einem Sieg den erneuten Einzug ins Bundesliga-Finale erreichen. "Wir werden uns optimal auf den Spieltag vorbereiten und dann alles daran setzen, den Sieg zu holen und den Einzug ins Endspiel perfekt zu machen", so Schmidt.

Bereits am ersten Oktober Wochenende (3.10./4.10.) findet am Borgweg das internationale Masters-Turnier "Keep Your Mind Wide Open" statt. Für Turnier und Spieltag sollten sich Zuschauer*innen wegen der aufgrund des Hygienekonzepts begrenzten Kapazität per E-Mail an blindenfussball@fcstpauli.com anmelden.

Für alle Bundesliga- und Turnier-Spiele in Hamburg wird es einen Video-Livestream auf dem YouTube-Channel der FCSP-Blindenfussballer geben.

Aktuelle Infos findet Ihr auch auf der Blindenfußball-Website www.fcstpauli.info.

 

(sg)

Foto: Blindenfussball.net (Jonas Bargmann)

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's