{} }
Zum Inhalt springen

FCSP-Blindenfußballteam sichert sich "Endspiel" gegen Meister Stuttgart

Unser Blindenfußballteam hat am vergangenen Wochenende beim Bundesliga-Heimspieltag nach einem 1:1 gegen Mitkonkurrent SF/BG Blista Marburg und einem deutlichen 8:0 gegen Hertha BSC die Tabellenführung zurückerobert. Am Sonnabend (30.10., 16:30 Uhr) treffen die Braun-Weißen in Bonn im letzten und alles entscheidenden Spiel um die Deutsche Meisterschaft auf den amtierenden Meister MTV Stuttgart.

Zum Auftakt des Heimspieltages besiegte Borussia Dortmund die SG Fortuna Düsseldorf / 1. FC Düren zunächst mit 8:1, ehe sich Hertha BSC mit 1:0 gegen BSV 1958 Wien durchsetzen konnte. Am frühen Abend kam es dann zum mit Spannung erwarteten Duell unserer Blindenfußballer*innen gegen SF/BG Blista Marburg. Von der ersten Minute an entwickelte sich eine rasante und spannende Partie auf Augenhöhe, in der das Team von Trainer Wolf Schmidt das erste Ausrufezeichen setzen konnte. In der neunten Minute dribbelte Rasmus Narjes in der Marburger Hälfte von der linken rüber auf die rechte Seite und zog aus gut elf Metern ab. Der leicht abgefälschte Ball schlug im rechten unteren Eck ein – das 1:0 für unseren FCSP! Marburg gelang nach 18 Minuten aber der Ausgleich. Nach einem Dribbling überwand Alican Pektas FCSP-Keeper Sven Gronau aus spitzem Winkel - 1:1.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Jonathan Tönsing dann das 2:1 auf dem Fuß, der Top-Torjäger traf aber nur den Pfosten. Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Teams weiter intensive Duelle, die beste Chance vergab Tönsing, der am gut reagierenden Themel scheiterte. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung, die dafür sorgte, dass sich Marburg aus dem Titelrennen verabschiedete und unser Team wieder die Tabellenführung übernahm. "Es war alles drin. Einige Marburg war der erwartet schwere Gegner, sie haben uns alles abverlangt. Wir hätten das Spiel gerne gewonnen und hatten auch gute Chancen für ein zweites Tor. Marburg hatte auch auch Chancen, am Ende war es ein gerechtes Unentschieden", so Trainer Wolf Schmidt über das wichtige Duell gegen den Mitkonkurrenten.

Die Tabellenführung holte sich der MTV Stuttgart am frühen Sonntag (17.10.) durch ein 5:0 gegen den FC Schalke 04 zunächst zurück. Die Braun-Weißen trafen am Sonntagnachmittag dann auf Hertha BSC. Die Berliner traten aufgrund zweier verletzter Akteure dezimiert an, weil sie mit nur fünf Feldspieler*innen angereist waren. Von Beginn an dominierte unser Team die Partie und dank eines lupenreinen Hattricks von Jonathan Tönsing stand es nach sieben Minuten bereits 3:0. Paul Ruge erhöhte, ehe Tönsing seine Saisontore Nummer 29 und 30 zum 6:0-Halbzeitstand folgen ließ. Nach dem Seitenwechsel legten erneut Ruge und Rasmus Narjes nach, die für Tönsing eingewechselte Thoya Küster vergab in der Folge mehrfach ihren ersten Saisontreffer - mit dem 8:0-Erfolg beendete unser Team als Spitzenreiter den vierten Spieltag.

_____

Alle Spiele des vierten Spieltages könnt Ihr auf dem YouTube-Kanal unseres Blindenfußball-Teams noch mal anschauen!

_____

"Uns würde gegen Stuttgart ein Unentschieden reichen, das ist eine gute Ausgangslage", so Schmidt, dessen Team aufgrund der um 13 Tore besseren Tordifferenz an den Stuttgartern vorbeizog. Am Sonnabend (30.10., 16:30 Uhr) kommt es dann zum alles entscheidenden Spiel gegen den MTV Stuttgart. Auf dem Münsterplatz in Bonn wollen unsere Kiezkicker nach dem erstmaligen Triumph im Spätsommer 2017 und zuletzt drei Vizemeisterschaften zum zweiten Mal die Deutsche Meisterschaft bejubeln.

Nicht alle Teams hatten am vierten Spieltag in Hamburg Grund zum Jubeln und nahmen Punkte mit nach Hause, dafür aber Geschenke von unserem Team. Dank der Unterstützung von Hauptsponsor DKB reisten alle Teams mit einem Ballsack, drei neuen Fußbällen und einem eigens von Wolf Schmidt und einer Grafikern entwickelten Trainingsbuch aus Hamburg ab.

_____

Alle Ergebnisse des 4. Spieltages

Borussia Dortmund Fortuna Düsseldorf / 1. FC Düren 8:1
BSV 1958 Wien Hertha BSC 0:1
FC St. Pauli SF/BG Blista Marburg 1:1
FC Schalke 04
MTV Stuttgart 0:5
SF/BG Blista Marburg
BSV 1958 Wien 6:0
Hertha BSC FC St. Pauli 0:8

Die Tabelle vor dem letzten Spieltag

Platz Verein Punkte Tore
1. FC St. Pauli 16 40:2
2. MTV Stuttgart 16 27:2
3. SF/BG Blista Marburg 14 16:1
4. Borussia Dortmund 12 21:8
5. FC Schalke 04 4 7:23
6. Hertha BSC 4 5:23
7. Fortuna Düsseldorf / 1. FC Düren 3 2:33
8. BSV 1958 Wien 1 1:29

 

(hb)

Foto: Klongtham Benjasirimongkol

 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick