{} }
Zum Inhalt springen

Im dritten Anlauf zum zweiten Titel - Blindenfußballer im DM-Finale gegen Stuttgart

Zum vierten Mal in Folge steht das Blindenfußballteam unseres FC St. Pauli im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Nach dem Triumph vor drei Jahren und zuletzt zwei Vizemeisterschaften soll am Sonnabend (24.10., 15 Uhr) auf dem Magdeburger Domplatz wieder der Titelgewinn gefeiert werden. Endspielgegner MTV Stuttgart, der 2018 nach einem 2:1 gegen unser Team seine sechste Meisterschaft geholt hatte, hingegen will Titel Nummer sieben bejubeln.

Am Sonnabend (24.10.) endet die wohl kürzeste Saison in der Geschichte der Blindenfußball-Bundesliga. Sechs Wochen nach dem Auftakt in die Saison 2020 steht auch schon der Final-Spieltag in Magdeburg an – und unsere Kiezkicker stehen im Finale! "Die Vorfreude ist da, unser Fokus ist voll und ganz auf Stuttgart gerichtet", erklärt Cheftrainer Wolf Schmidt vor dem für ihn und sein Team bereits vierten DM-Finale in Folge.

Als bestes Vorrundenteam mit der besten Defensive der Liga (nicht ein Gegentor!) können die Braun-Weißen mit sehr viel Selbstvertrauen ins Endspiel gehen. Eine Favoritenrolle sieht Schmidt bei seinem Team aber nicht: "Ich erwarte ein spannendes Spiel auf hohem Niveau und auf Augenhöhe. Stuttgart hat ein starkes und erfahrendes Team, das uns in solch einem Finale ja auch schon mal besiegt hat."

Sein Team habe sich weiterentwickelt und sich in den letzten Jahren "neue Elemente und Möglichkeiten im Offensivspiel erarbeitet" und sei "in dieser Saison erwachsener geworden". So konnten die Braun-Weißen beim 2:0-Erfolg gegen den MTV in der Vorrunde überzeugen. Jonathan Tönsing traf doppelt und defensiv ließen die Braun-Weißen, wie in allen anderen Spielen auch, nur ganz wenig zu.

"Unser Verteidigungsspiel hat sich in dieser Saison weiter gefestigt, wir sind in der Dreierkette physisch stark aufgestellt und das müssen wir im Finale gegen Stuttgart auch sein. Da müssen wir wieder körperlich dagegenhalten, um die Stuttgarter von unserem Tor fernzuhalten", so Schmidt, der hinzufügt: "Je mehr der MTV in die Rückwärtsbewegung kommt, umso mehr läuft das Spiel für uns. Das ist uns in der Vorrunde gelungen und das wollen wir im Finale natürlich gerne wiederholen."

9. September 2017: Unsere Blindenfußballer feiern in Halle (Saale) den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

9. September 2017: Unsere Blindenfußballer feiern in Halle (Saale) den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Etwas mehr als drei Jahre, nachdem unser Team in Halle (Saale) erstmals das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft erreicht und direkt den Titel gewonnen hatte, soll im gut 80 Kilometer von Halle entfernten Magdeburg nach zuletzt zwei verlorenen Endspielen im dritten Anlauf die zweite Deutsche Meisterschaft her. "Auf solche Sachen guckt man schon. Wo hat man bereits Erfolge gefeiert. Den Titel haben wir 2017 im Osten geholt, die beiden Endspiele im Westen, in Saarbrücken und Düsseldorf, haben wir verloren. Jetzt spielen wir wieder im Osten und da ist man schon ein bisschen abergläubisch", so Schmidt zum erneuten Finale in Sachsen-Anhalt.

Endspielgegner ist Rekordmeister MTV Stuttgart, der in der gerade einmal vierwöchigen Vorrunde hinter unserem FCSP den zweiten Platz belegt hatte. Und so kommt es zur Neuauflage des Finales von 2018, in dem sich die Stuttgarter in Düsseldorf mit 2:1 durchgesetzt und ihren sechsten Titel geholt hatten. Nach dem enttäuschenden fünften Platz im Vorjahr ist der MTV wieder in der Spur, auch dank seines Ausnahmespielers Alexander Fangmann.

Der Kapitän der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft erzielte bereits acht Treffer, darunter auch den Siegtreffer beim wichtigen 1:0 im direkten Duell um den zweiten Platz gegen Vorjahresmeister SF BG Blista Marburg. "Er ist abgezockt, schlitzohrig und mit seinen Fähigkeiten ein Vorbildspieler. Beim 2:0 in der Vorrunde haben wir es aber geschafft, ihn aus dem Spiel zu nehmen. Im Finale wird es wieder wichtig sein, dass wir ihn nicht ins Spiel mit dem Ball kommen lassen. Das wird spannend, ich bin aber zuversichtlich, dass uns das gelingen wird", so Schmidt.

_____

Ihr wollt das Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Blindenfußball-Bundesliga live verfolgen? Kein Problem! Das Endspiel wird live übertragen, der Livestream startet am Sonnabend (24.10.) um 14:45 Uhr, der Ball rollt dann ab 15 Uhr. Hier geht's zum Livestream: KLICK!

 

Fotos: Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's