{} }
Zum Inhalt springen

U19 gegen Wolfsburg live bei DFB-TV - U17 bei TeBe Berlin, U15 gegen Meppen

+++ U19 empfängt den VfL Wolfsburg zum Verfolger-Duell +++ U17 will mit Sieg bei TeBe den Blick nach oben richten +++ U15 will Leistungen der Vorwochen bestätigen +++ 

FCSP U19 (2.) – VfL Wolfsburg (3.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 20.10., 13 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Vor der Länderspielpause verabschiedeten sich die St. Paulianer mit einer 0:2-Niederlage bei Hannover 96 in die dreiwöchige Ligapause. Anschließend trotzten die Kiezkicker ihrer ersten Pflichtspielpleite in der laufenden Saison und zogen mit einem starken Auftritt und einem 3:0-Erfolg bei Hertha BSC ins Viertelfinale des DFB-Pokal der Junioren ein. Am Sonnabend (20.10.) steht mit dem VfL Wolfsburg der nächste harte Brocken vor der Tür, der den Braun-Weißen alles abverlangen wird. Immerhin stellen die Jungwölfe die Torfabrik der Liga und verfügen mit John Yeboah Zamora über den Top-Torjäger der Liga (neun Tore), der sich bei den Testspielen der U19-Nationalmannschaft auf Zypern gemeinsam mit Teamkollege Jesaja Herrmann in die Torschützenliste eintragen konnte.

Bei den vorherigen Terminen mit der DFB-Auswahl kickten die Wolfsburger auch schon gemeinsam mit Finn Ole Becker, der die Einladung für die vergangene Länderspielreise verletzungsbedingt absagen musste. Bei den Protagonisten liegt die volle Konzentration nun wieder auf dem Vereinsfußball, da der Ausgang der Begegnung richtungsweisend ist. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz möchte am punktgleichen Tabellenführer Leipzig dranbleiben und die Wölfe im Verfolger-Duell distanzieren. Dass die Boys in Brown sich in dieser Spielzeit nicht in eine Außenseiterrolle drängen lassen müssen, haben sie in den bisherigen neun Pflichtspielen bewiesen. Das Spitzenspiel der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost gibt's am Sonnabend bei DFB-TV im Live-Stream: KLICK!

_____

Tennis Borussia Berlin (8.) – FCSP U17 (7.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 20.10., 15 Uhr / H.-Rosenthal-Sportanlage (Kühler Weg 12, 14055 Berlin)

 

Mit einem 2:1-Erfolg verabschiedeten sich die St. Paulianer vor zwei Wochen in die Ligapause. Ein Doppelpack von Franz Roggow drehte einen 0:1-Rückstand gegen Hannover 96 und unterstrich eine vorbildliche Willensleistung der Boys in Brown. Dadurch belegen die Braun-Weißen derzeit einen starken siebten Rang und haben sich ein Polster von fünf Zählern auf einen Abstiegsplatz erarbeitet. Am Sonnabend (20.10.) bietet sich den Kiezkickern nun die nächste Gelegenheit, um noch weiter nach oben zu klettern, wenn die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull beim Tabellennachbarn Tennis Borussia Berlin zu Gast ist.

„Wir sind voll drin in der B-Jugend Bundesliga, die Mannschaft lebt und der Mentalitätswandel ist fortgeschritten“, freute sich Schlichtkrull nach dem Sieg über Hannover zuletzt. Statt des Drucks Punkte gegen den Abstieg sammeln zu müssen, bietet sich den St. Paulianern viel mehr die Chance, den Blick ein wenig nach oben zu richten. In einer ähnlichen Ausgangslage befinden sich auch die Berliner, die mit Siegen über Bremen (2:0) und Hertha (1:0) für Furore sorgten, gleichzeitig aber gegen Schlusslicht Borgfeld (1:1) und Kellerkind Cottbus (1:1) größere Schritte verpassten. In welche Richtung die Reise für die beiden Duellanten in dieser Spielzeit geht, könnte sich am Wochenende entscheiden.

_____

FCSP U15 (6.) – JLZ Emsland im SV Meppen (7.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 20.10., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Mit einer ärgerlichen 0:1-Niederlage gegen den SV Werder Bremen hat die U15 ein wenig den Anschluss an die Spitze verloren. Die Kiezkicker zeigte einen engagierte Leistung, bei der ihnen lediglich das Quäntchen Glück und die nötige Präzision im letzten Pass fehlte. Nichtsdestotrotz können die Boys in Brown auch viele positive Aspekte für die kommenden Wochen mitnehmen, da sie den Meisterschaftsanwärter von der Weser phasenweise vor große Probleme stellten. Immerhin kamen die Werderaner mit dem phasenweise hohen Anlaufverhalten unserer Jungs nicht besonders gut zu Recht. Die fehlenden Punkte wollen die Braun-Weißen nun im Heimspiel gegen das JLZ Emsland im SV Meppen nachholen.

Nachdem die Niedersachsen in der vergangenen Saison mit 13 Punkten den vorletzten Tabellenplatz belegt hatten, sind die Emsländer hervorragend in die neue Spielzeit gestartet. Das JLZ steht mit drei Siegen und einem Unentschieden nur einen Platz hinter den Boys in Brown, die dennoch die Favoritenrolle annehmen wollen. Der Elf von Cheftrainer Baris Tuncay gelang es bislang, in allen sechs Ligaspielen mit guten Leistungen zu überzeugen. Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wollen seine Schützlinge ihre Überlegenheit auch wieder auf die Ergebnistafel bringen.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's