{} }
Zum Inhalt springen

U19 zieht ins Pokalhalbfinale ein, U14 gewinnt Krimi gegen die "Rothosen"

+++ U19 setzt sich gegen Bramfeld durch +++ U16 siegt deutlich in Elmshorn +++ U10 besiegt Nienstedten +++ U14 gewinnt Krimi gegen die "Rothosen" +++

Bramfelder SV - FCSP U19  0:4

Vor dem wichtigen Liga-Heimspiel gegen den FC Energie Cottbus (Sonnabend, 29.4., 13 Uhr) war unsere U19 am Mittwochabend (26.4.) im Hamburger Pokal-Viertelfinale gefordert. Für die Elf von Trainer Remi Elert ging's zum Bramfelder SV, dem Tabellensiebten der Oberliga Hamburg. Dank des Treffers von Armel Gohoua stand es zur Pause 1:0 für unsere Kiezkicker. Nach dem Seitenwechsel trafen Dario Kovacic, Robin Meissner und Irwin Pfeiffer zum 4:0-Endstand. Am Mittwoch (3.5., 18:30 Uhr) geht's dann zum Sieger der heutigen Partie SC Vorwärts/Wacker gegen Niendorfer TSV.

 

FC Elmshorn - FCSP U16  0:10

Für unsere U16 stand am Mittwochabend das Achtelfinale im Hamburger Pokal auf dem Programm. Die Elf von Trainer Malte Schlichtkrull, in der Liga seit Wochen in bestechender Form, setzte sich nach 3:0-Pausenführung am Ende deutlich mit 10:0 beim FC Elmshorn durch. Umut Ataykaya steuerte drei Treffer bei, Nico Gerber traf doppelt. Neben einem Eigentor des FCE erzielten Lasse Sortehaug, Alexander Hartmann, Jonathan Dieckmann und Nemo Philipp die weiteren Tore. Alle anderen Achtelfinalpartien werden erst in der kommenden Woche ausgetragen. Im Viertelfinale trifft unsere U16 am Dienstag (16.5., Uhrzeit noch offen) dann auf den Sieger der Partie SC Alstertal-Langenhorn gegen SC Nienstedten.

 

FCSP U10 - SC Nienstedten  4:0

In der 3. Runde des Pokalwettbewerbs empfing unsere U10 am Dienstagabend (25.4.) den SC Nienstedten. Die Kiezkicker konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und setzten sich klar mit 4:0 durch. In der 4. Runde empfängt die Elf von Coach Benjamin Liedtke am Dienstag (9.5., 18 Uhr) den Sieger der Begegnung TSV Appen gegen SV Rugenbergen.

 

Hamburger SV - FCSP U14  4:5

Einen wahren Krimi erlebte unsere U14 im Derby bei den "Rothosen" - nicht im Pokal, sondern in der Liga. Den Torreigen eröffenete Kiezkicker Igor Matanovic nach zehn Minuten, die "Rothosen" konnten aber zurückschlagen und führten zur Pause dank zweier Treffer (15., 35.) mit 2:1. Die zweite Halbzeit hatte es dann in sich: Zunächst gelang Muhammed Güner den Ausgleich (38.), nach der erneuten Führung der "Rothosen" (45.) beförderte Lennard Becker das Leder postwendend zum 3:3 über die Linie (47.), ehe Güner das 4:3 für die Braun-Weißen erzielte (55.). Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff schlugen die "Rothosen" doch noch zurück - 4:4. Als sich alle schon auf ein Remis eingestellt hatten, war es Güner, der mit seinem dritten Treffer in der Schlussminute den 5:4-Siegtreffer für unsere U14 erzielte.

Den Derbysieg feierte unsere U14 natürlich entsprechend. Glückwunsch, Jungs!

Den Derbysieg feierte unsere U14 natürlich entsprechend. Glückwunsch, Jungs!

(hb)

Foto: FC St. Pauli


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's