{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

2:1 gegen Werder II - U23 mit drei wichtigen Punkten zum Jahresabschluss

Im letzten Spiel des Jahres stand unsere U23 am Mittwochnachmittag (30.11.) der zweiten Mannschaft von Werder Bremen gegenüber. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen gelang der Ostermann-Elf mit dem 2:1-Heimsieg wieder ein Erfolgserlebnis und ein halbwegs versöhnlicher Jahresabschluss. Für unsere U23 trafen Franz Roggow (25.) und Robin Müller (29.), für die Gäste konnte Jannic Ehlers verkürzen (85.).

Bei knackig-kalten November-Temperaturen fanden beide Teams über Zweikämpfe in die Partie. In der Anfangsviertelstunde spielte sich das Geschehen größtenteils zwischen den Strafräumen ab, ohne das eine Mannschaft gefährlich vor den gegnerischen Kasten kommen konnte. Erst in der 20. Minute stand der erste nennenswerte Abschluss auf dem Zettel. Der gehörte unseren Braun-Weißen, Luca Günther zog nahe der Strafraumkante mit dem linken Fuß ab und verfehlte das Ziel nur knapp. Auf der Gegenseite wurde es im direkten Gegenzug dafür gleich brandgefährlich. Bremens Dejan Galjen wurde in die Gasse geschickt und tauchte alleine vor FCSP-Keeper Malte Schuchardt auf. Der behielt aber die Ruhe, kam dem Angreifer entgegen und behielt im Eins-gegen-Eins die Oberhand. 

Fünf Zeigerumdrehungen später kombinierten sich unsere Kiezkicker über den rechten Flügel wunderbar vor das Bremer Tor. Gwangin Lee wurde auf rechts in Strafraum geschickt und legte den Ball parallel zur Grundlinie an den Fünfer, wo Franz Roggow in die Hereingabe grätschte und den Ball über die Linie drückte (25.). Die verdiente 1:0-Führung gab Selbstvertrauen und nur vier Minuten später erhöhte Robin Müller sogar auf 2:0 (29.). In der Folge hielt die U23 das Geschehen von ihrem Tor fern und hatte in der 1. Halbzeit durch zwei Fernschüsse noch weitere Torannäherungen. So blieb bei der 2:0-Halbzeitführung für unser Team.

Beide Teams kamen unverändert aus den Kabinen. Bremen nahm nach Wiederanpfiff das Heft des Handelns in die Hand und bestimmte die Partie. Die Grün-Weißen kontrollierten den Ball und drängten die U23 weit in die eigene Hälfte, wollten schnell den Anschlusstreffer erzielen. Allerdings stand der Defensiv-Verbund um Kapitän Schütt stabil und ließ bis auf einige Torannäherungen nur wenig zu. Bezeichnend dafür, dass die beste Gelegenheit aus einem direkten Freistoß resultierte. Minwoo Kim hämmerte das Leder in der 75. Spielminute aus rund 30 Metern an den Pfosten.

Zehn Minuten später musste Schuchardt dann allerdings doch hinter sich greifen. Jannic Ehlers kam zum Abschluss. Sein abgefälschter Schuss flog dadurch über die Arme des FCSP-Keepers. Eine spannende Schlussphase, in der Bremen alles nach vorne war, bahnte sich an. Angriff um Angriff rollte auf die Kiezkicker zu. Ein Kopfball vom eingewechselten Serhat Imsak sorgte zwischenzeitlich für Entlastung. Nach fünfminütiger Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Daniel Piotrowski die Partie ab. Das Team von Elard Ostermann brachte das Ergebnis über die Zeit und holte erstmals seit vier Spielen wieder einen Dreier!

U23-Coach Elard Ostermann: „Wir haben heute über 90 Minuten super gefightet und zwischenzeitlich auch richtig gut gezockt. Heute haben wir uns endlich mal die drei Punkte belohnt. Es war ein tolle Mannschaftsleistung und insgesamt eine gute Leistung. Das hat Spaß gemacht zuzuschauen. Wir sind über die gesamte Spielzeit stabil geblieben. Hätten wir heute wieder verloren, schleppst du das mit ins neue Jahr und das Ergebnis haftet bis zum Februar an dir. So gehen wir mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause und anschließend nach einer guten Vorbereitung in die Restrunde.“

FCSP U23

Schuchardt - Günther, Appe, Schütt, Lungwitz - Roggow, Jessen (64. Kankowski) - Park, Lee (90. Kukanda), Clausen (79. Stuhlmacher) - Müller (90. Imsak)

Cheftrainer: Elard Ostermann

 

SV Werder Bremen II

Lord - Dietrich, Schröder, Ehlers, Berger (68. Abdul Rauf), Kim, Salifou (76. Kühn), Rosenboom, Galjen (79. Wang), Löpping (69. Asante), Bargfrede

Cheftrainer: Konrad Fünfstück

 

Tore: 1:0 Roggow (25.), 2:0 Müller (29.), 2:1 Ehlers (85.)

Gelbe Karten: Müller, Clausen / keiner

SR: Daniel Piotrowski

Fans: 190

 

(fh)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY