Zum Inhalt springen

fcstpauli.tv: Stimmen vor dem Spiel gegen Kaiserslautern

Vor dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserlautern am Freitag (13.10.) gab es bei den Kiezkickern vor allem zwei Themen: die Startschwierigkeiten in den letzten Partien und die noch ausbaufähige Heimbilanz. Darüber sprachen wir mit Waldemar Sobota und Christopher Buchtmann.

Auswärts und im zweiten Durchgang top, vor eigenem Publikum und in der ersten Halbzeit häufig mit Luft nach oben. So ließe sich die bisherige Spielzeit des FC St. Pauli zugespitzt zusammenfassen. "Es ist kein Geheimnis, dass wir in dieser Saison in der zweiten Hälfte meistens besser ausgesehen haben als in der ersten. Das haben wir auch in der Mannschaft besprochen", unterstreicht Sobota dann auch. Gegen Kaiserslautern will die Mannschaft darum von Beginn an ohne Angst und spielfreudig agieren, um die vorherigen Heimniederlagen gegen Düsseldorf und Ingolstadt vergessen zu machen.

Gegen den FCK, der sich unter dem neuen Coach Jeff Strasser zuletzt vor allem in der Defensive deutlich stabiler gezeigt hatte, wird allerdings Geduld gefragt sein, ist sich Buchtmann sicher. Gleichzeitig wissen die Kiezkicker, wie brüchig diese Stabilität sein kann, wenn man unten steht. Schließlich erlebten sie in der Vorsaison eine ähnliche Situation. "Es ist nicht alles automatisch schon wieder top, nur weil man 3:0 gewonnen hat. Das wollen wir versuchen auszunutzen", gibt er denn Plan für Freitagabend aus.

Die kompletten Stimmen seht Ihr wie immer bei fcstpauli.tv.

(hbü)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-