{} }
Zum Inhalt springen

followfood steigt beim FC St. Pauli als Ernährungs-Partner in der Kategorie "Kiezkönig" ein

Der FC St. Pauli und followfood machen gemeinsame Sache. Die nachhaltige Lebensmittelmarke steigt beim Kiezclub als Ernährungs-Partner zunächst in die dritthöchste Sponsoring-Kategorie "Kiezkönig" ein. Im Zentrum der Partnerschaft steht das gemeinsame Engagement für mehr Nachhaltigkeit im Fußball sowie Projekte, die dem Stadtteil St. Pauli zugutekommen.

Zum Einstieg in die neue Partnerschaft hatten sich der Verein und followfood eine besondere Aktion ausgedacht, als über die sozialen Medien ein vermeintliches Maulwurfs-Problem im Millerntor-Stadion auftauchte. Hinter den Bildern und der folgenden Auflösung mit einem Augenzwinkern steht aber ein ernsthaftes Anliegen. Denn unsere Gesellschaft und damit auch der Profifußball muss nachhaltiger werden, um unsere Umwelt auch für nachfolgende Generationen zu erhalten. Der unter Naturschutz stehende Maulwurf ist ein Symbol dafür.

Der FC St. Pauli und followfood wollen zeigen, dass Veränderungen beim Thema Nachhaltigkeit auch im Profifußball möglich sind. So wird der Verein etwa das Stadioncatering kontinuierlich um nachhaltige, vegetarische und vegane Bio-Alternativgerichte erweitern. Bereits zum Spiel gegen den FC Schalke 04 am kommenden Wochenende wird es erste Angebote von followfood Produkten im Hospitality Bereich geben. Im Zuge der Partnerschaft wird followfood auch den Nachwuchs in Sachen gesunder Ernährung unterstützen und als Logo auf den Trikot-Ärmeln der Rabauken vertreten sein.

Darüber hinaus hat sich der FC St. Pauli vorgenommen, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Profitieren soll auch der Stadtteil St. Pauli. Details zu den Initiativen folgen in Kürze.

"Wir sind sehr glücklich darüber, immer mehr Partner zu gewinnen, mit denen wir eine gemeinsame Vision teilen und mit denen wir uns gegenseitig in Bezug auf Werte, Ansprüche und Nachhaltigkeitsthemen befruchten können. Followfood ist ab sofort Ernährungspartner des FC St. Pauli. Mit ihrer Hilfe wollen wir über die nächsten Jahre unser Catering revolutionieren. Zwei wesentliche Ziele dabei sind, nachhaltigere Produkte am Spieltag anzubieten und unseren Foodwaste gravierend zu reduzieren", sagt Bernd von Geldern, Geschäftsleiter Wirtschaft beim FC St. Pauli.

"Auf den ersten Blick mögen die Lebensmittelbranche und Fußball wenig gemeinsam haben. Doch so wie wir als Pionier einst mit dem Trackingcode zur Offenlegung von Lieferketten und Produzenten angefangen haben, unsere Branche positiv zu verwandeln, möchte der FC St. Pauli in seinem Feld mitziehen. Der FC St. Pauli will zeigen, dass ein anderer Fußball möglich ist. Wir haben gezeigt, dass eine andere Lebensmittelwelt möglich ist. Als Partner können wir es mit gemeinsamer Kraft schaffen, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu erhöhen, sodass wir einen großen Hebel haben, Dinge im Fußball maßgeblich im Sinne des Planeten umzugestalten. Wir sind super happy über diese Partnerschaft", kommentiert Julius Palm, Leiter Strategie & Marke, bei followfood.

 

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick