{} }
Zum Inhalt springen

Engagierte 1. Frauen verlieren gegen Buntentor

Die 1. Frauen haben derzeit das Pech am Fuß. Unsere Kiezkickerinnen begannen gegen die Bremerinnen vom ATS Buntentor engagiert und erspielten sich früh erste Chancen, wurden aber durch einen ebenso frühen Doppelpack auf der Feldarena düpiert. Es kostete viel Kraft, dem Rückstand hinterherzulaufen. Sie konnten den 0:2-Rückstand aber ausgeglichen, Vanesssa Zawada 1:2 (35.) und Annie Kingman 2:2 (59.) trafen. Am Ende stand es leider 2:4. Der Kampf ums Überleben in der Regionalliga Nord geht weiter.

Schon wie in der Vorwoche beim TuS Büppel (0:4) zeigten unsere 1. Frauen auch gegen den ATS Buntentor eine engagierte Leistung, wie schon gegen Büppel wollte der Ball zunächst aber einfach nicht ins Tor. Die Tore machen die Gegnerinnen aus Bremen durch Franziska Gieseke (6.) und Svenja Welkenbach (17.). Zehn Minuten vor der Pause gelang Vanessa Zawada der 1:2-Anschlusstreffer,der unsere 1. Frauen wieder ins Spiel bringen sollte.

Es folgte die beste Phase, die nach der Pause nach einer gut ausgespielten Kombination durch Annie Kingman zum 2:2 abgeschlossen wurde (59.). Leider kostete die Aufholjagd zu viele Körner und so gehörte die Endphase Buntentor. Dank des Doppelpacks von Franziska Gieseke (67., 90.+1) konnten die Bremerinnen die Partie für sich entscheiden. Für unsere Kiezkickerinnen wäre ein Remis absolut verdient gewesen.

Wieder einmal zeigte sich, dass die Gegnerinnen effizienter agiert hatten. Die Arbeit geht weiter. Am Sonntag (14.11., 15 Uhr) steigt das nächste Derby in der Liga, wenn unser Team im Hamburger Alstertal beim TSC Wellingsbüttel gastiert.

 

Text & Fotos: Matthias von Schramm

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick