{} }
Zum Inhalt springen

Gedenken an Opfer der NS-Diktatur: Große Choreo beim Darmstadt-Spiel

Die Partie des FC St. Pauli gegen Darmstadt 98 steht am Sonntag (28.1.) im Zeichen des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Einen Tag nach dem internationalen Holocaustgedenktag wird im Millerntor-Stadion ein eindrucksvolles Zeichen gesetzt. Initiiert und organisiert vom Fanladen und der aktiven Fanszene des Vereins und unterstützt vom FC St. Pauli wird es auf allen Tribünen eine große Choreographie gegen das Vergessen geben.

Auch der SV Darmstadt 98 und seine Fanszene unterstützt die Aktion und beteiligt sich an der Choreographie. In Zeiten, in denen der Rechtsruck in der Gesellschaft und den Parlamenten überall spürbar ist, in denen die Diskriminierung von Menschen anderer Herkunft, anderer Religion und Hautfarbe immer mehr zunimmt, stehen wir gemeinsam auf und machen klar: Kein Fußbreit den Faschisten! Kein Vergeben, kein Vergessen!

Diese Choreographie wird beim Einlaufen der Mannschaften gezeigt. Außerdem wird es kurz vor dem Anpfiff eine Gedenkminute geben. Aufgrund der Choreographie wird auf das Abspielen von Hells Bells verzichtet. Wir möchten alle Stadionbesucher bitten, rechtzeitig auf den Plätzen zu sein.

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's