{} }
Zum Inhalt springen

Goalballbundesliga 2017: FC St. Pauli ist dabei!

Am Sonnabend (26.11.) traten im hessischen Marburg fünf Teams an, um sich die letzten drei Tickets für die GBL Saison 2017 zu sichern. Gespielt wurde in einer einfachen Runde, jeder gegen jeden. Als Zweitplatzierter der Qualifikation lösten die Braun-Weißen Goalballerinnen und Goalballer das Ticket zur GBL 2017.

Die Mannschaft um Coach Gunter Tietjens konnte sich noch gut an das letzte Jahr erinnern, als sie die Qualifikation zur GBL 2016 genau an derselben Stelle verpassten, aber das sollte sich dieses Jahr nicht wiederholen. Im ersten Match traf das Team auf die sehr junge Mannschaft aus Ilwersheim. Nachdem St. Pauli schnell in Führung lag, glichen die Ilwersheimer zum 2:2 aus, und Trainer Tietjens nahm bei seiner Mannschaft eine Veränderung vor. Diese Veränderung sollte sich auszahlen. Auch wenn Ilwersheim zu keinem Zeitpunkt aufgab und noch das eine oder andere Tor machen konnte, gewann St. Pauli das erste Spiel mit 14:7.

Mit dieser positiven Erfahrung nahmen wir in derselben Startformation weiter Kurs auf die GBL und besiegten das ebenfalls sehr junge Team aus Leipzig mit 15:5. Da Leibzig und Ilwersheim ihre Partien gegen Königswusterhausen und Marburg ebenfalls verloren, standen zur Halbzeit des Tages bereits die drei Qualifikanten fest.

Daher konnte nun auch bereits einiges für die GBL ausprobiert werden, und im Spiel gegen Königswusterhausen bekam auch unser Neuzugang André seine ersten Turnierminuten. Aber das Team hatte, egal in welcher Formation, den gut platzierten Angriffen von KW nichts entgegenzusetzen und so verloren wir die Partie deutlich mit 2:12.

Im letzten Spiel dieses Turniertages trafen wir auf Marburg II. Dieses Team ist neu in der GBL, auch wenn es aus durchaus bekannten Gesichtern besteht, denn diese Mannschaft setzt sich ausschließlich aus der Deutschen Damennationalmannschaft zusammen. Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich leider unsere Stammcenterin Hülya, so dass Alex zu ihrem zweiten Einsatz in diesem Turnier kam. Dieses Spiel war lange offen und man begegnete sich absolut auf Augenhöhe. Die Braun-Weißen blieben konzentriert und ließen sich auch von Rückständen nicht aus der Ruhe bringen. Im Verlaufe des Spiels gelang dann sogar die Führung für St.Pauli, die sie bis zum Abpfiff nicht mehr aus der Hand gaben. Am Ende gewann Braun-Weiß mit 10:8 und löste damit als Zweitplatzierter das Ticket für die GBL 2017.

 

Für den FC St. Pauli spielten:


Alexandra Ohm, André Riebe, Hülya Welkert, David Koch, Payman Ghaleh


Trainer: Gunter Tietjens
Betreuerin: Christina Fahrenhold  


Abschlusstabelle:


1. Königswusterhausen
2. FC St. Pauli
3. Marburg II 
4. Ilwersheim
5. Leipzig

 

(ao)

Foto: Tor- & Goalballabteilung FC St. Pauli 

 

 

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's