{} }
Zum Inhalt springen

Packendes Hinspiel - Futsaler trennen sich mit 5:5 vom FC Fortis

Am Sonntagabend (15.1.) traten unsere Futsaler im Halbfinal-Hinspiel um die Hamburger Meisterschaft gegen den FC Fortis an. Nach packenden 40 Minuten endete die Partie vor über 200 Zuschauern in der Steilhooper Sporthalle mit 5:5 (2:2).

Puuh, das war kein Spiel für schwache Nerven... Im Halbfinal-Hinspiel um die Hamburger Meisterschaft trafen unsere Futsaler in der Sporthalle in Steilshoop auf den FC Fortis. Für Coach Patrik Ernst-Bunzemeier war die Rollenverteilung klar, seine Kicker gingen als Außenseiter in die Partie. Die Kiezkicker kamen gut ins Spiel und gingen dank der Treffer von Florian Ackermann und Hector Castor Lopez zweimal in Führung, zur Pause stand es dann 2:2.

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams einen packenden Schlagabtausch. Nach schnellem Rückstand drehten Ilyas Afsin  und Ackermann mit ihren Treffern die Partie. Fortis gelang aber der ausgleich, ehe Marc Oldag die erneute Führung für unsere Futsaler erzielen konnte. Der Hinsppielsieg war zum Greifen nah, da konnte der FC Fortis in der Schlussminute doch noch zum 5:5-Endstand ausgleichen.  Nach der Partie lobte Coach Ernst-Bunzemeier die „tolle Teamleistung“ seiner Mannschaft, die, wenn es eng wurde, sich immer wieder fangen konnte.

Im zweiten Halbfinale konnten die Hamburg Panthers den Sparta Futsal HSC deutlich mit 7:1 besiegen. Am Sonnabend (4.2., ab 10:30 Uhr) steigen in der CU-Arena in Neugraben dann die Halbfinal-Rückspiele. Das Finale findet am Sonntag (5.2., ab 15:30 Uhr) in der CU-Arena statt.

 

(hb)

Foto: FCSP Futsal

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's