{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

St. Pauli gewinnt das Test-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Am Samstag (14.1.) hatte der FC St. Pauli ein Test-Spiel.

St. Pauli hat das Spiel gewonnen.

Wir haben den Spielbericht in Leichter Sprache.

Was ist ein Test-Spiel?

Ein Test-Spiel findet zur Vorbereitung der Spielzeit statt.

Zwei Mannschaften verabreden sich und spielen gegeneinander.

Der Trainer kann sehen wie gut die Mannschaft zusammen spielt.

Bei einem Test-Spiel wird viel ausprobiert.

Die Trainer können mehr Spieler auswechseln als sonst.

 

Der FC St. Pauli hat jetzt zwei von drei Test-Spielen gewonnen.

Der Gegner am Samstag war Borussia Mönchengladbach.

Es waren über 5000 Zuschauer im Stadion.

500 davon waren Fans des FC St. Pauli.

Das Test-Spiel wurde in Mönchengladbach gespielt.

Borussia Mönchengladbach spielt in der 1.Bundesliga.

Der FC St. Pauli hat mit 1:0 gewonnen.

 

Die Mannschaft wurde vom Trainer Hürzeler diesmal anders aufgestellt.

Auf vier Positionen hat Trainer Hürzeler andere Spieler spielen lassen.

 

Was ist eine Position?

Jede Position im Fußball hat bestimmte Aufgaben.

Zum Beispiel:

Der Außen-Verteidiger muss seine Seite absichern.

Der Spieler mit der Nummer 10 macht normalerweise das Spiel.

Der zentrale Stürmer hat die Haupt-Aufgabe Tore zu schießen.

 

Seine Taktik war die Gleiche wie in den letzten Test-Spielen.

Die außen spielenden Abwehrspieler sollen im Angriff unterstützen.

Die im Zentrum spielenden Spieler sollten eigene Torchancen erspielen.

 

Was bedeutet Taktik?

Taktik bedeutet nach einem bestimmten Plan zu spielen.

Die Trainer geben ihren Spielern Anweisungen wie sie spielen sollen.

Die Spieler setzten diese Anweisungen dann so gut es geht im Spiel um.

 

In der 5. Minute gab es die erste Tor-Gelegenheit für den FC St. Pauli.

Leart Paqarada schoss nicht gezielt genug.

Der Torwart von Mönchengladbach konnte den Ball halten.

Die nächste Gelegenheit ein Tor zu schießen hatte wieder der FC St. Pauli.

Der Freistoß von Daschner verpasste nur knapp das Tor.

In diesem Abschnitt des Spiels war St. Pauli häufig vor dem Tor des Gegners.

 

Borussia Mönchengladbach schaffte es nicht sich Tor-Gelegenheiten zu erspielen.

In der 20.Minute verhinderte der Torwart von Gladbach die nächste Tor-Gelegenheit.

Die Führung wäre verdient gewesen.

Der FC St. Pauli war zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft.

In der 24. Minute spielte Paqarada einen flachen Ball vor das Tor des Gegners.

David Otto nahm die Hacke.

Und schoss damit ein Tor.

St. Pauli ging 1:0 in Führung.

 

Nach dem Tor hat der FC St. Pauli weiter gut gespielt.

Borussia Mönchengladbach hatte nur wenige Chancen.

In der 37. Minute schoss Paqarada fast das 2:0.

Der Torwart von Borussia Mönchengladbach konnte den Ball halten.

 

Der FC St. Pauli ist nach der Halbzeit mit zwei neuen Spielern gestartet.

Aber Borussia Mönchengladbach spielte jetzt viel besser.

Schon drei Minuten nach Anpfiff hatte Borussia die Möglichkeit ein Tor zu schießen.

Das war eine anstrengende Zeit für die Mannschaft von St. Pauli.

Borussia Mönchengladbach war häufig vor dem Tor von St. Pauli.

Die Mannschaft störte den Angriff von St. Pauli früh.

Sie versuchte den Ball schnell wieder zu bekommen.

Immer wieder wurde es vor dem Tor vom FC St. Pauli gefährlich.

Nach einiger Zeit konnte St. Pauli das Spiel wieder beruhigen.

Die Abwehr stand wieder sicherer.

Leider schaffte es St. Pauli nicht, weite Pässe genau zu spielen.

 

Es gab erneute Spieler-Wechsel in beiden Mannschaften.

Kurz danach schoss Manu Koné ein Tor für Borussia Mönchengladbach.

Aber er stand im Abseits.

Deshalb zählte das Tor nicht.

Es blieb beim 1:0 für St. Pauli.

Borussia Mönchengleadbach war weiter die bessere Mannschaft.

In der 70. Minute verhinderte unser Torwart Vasilj den Ausgleich.

Ein paar Minuten später gab es eine Tor-Gelegenheit für den FC St. Pauli.

Leider schoss Daschner am rechten Tor-Pfosten vorbei!

 

Es folgte ein weiterer Wechsel von mehreren Spielern.

Danach war das Spiel nicht mehr so spannend.

Nochmal gefährlich wurde es erst zum Ende des Spiels.

Beide Mannschaften hatten noch eine gute Möglichkeit ein Tor zu schießen.

Aber es blieb beim 1:0 für den FC St. Pauli.

 

Unser Trainer Fabian Hürzeler sagte nach dem Spiel:

Das Spiel war gut für uns.

Der Sieg gibt uns Selbst-Vertrauen.

Die Mannschaft hat teilweise gut gespielt.

Wir können aber noch einiges verbessern.

Besonders die letzten Bälle vor dem Tor des Gegners.  

Diese Bälle müssen einfach zugespielt werden.

So können wir uns mehr Tor-Gelegenheiten erarbeiten.

Aber alle Spieler haben heute eine gute Einstellung im Spiel gezeigt.

Das war sehr gut.

 

Übersetzt von Petra Mahlert, geprüft von Neu Start St. Pauli 360°

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY