{} }
Zum Inhalt springen

Neuzugänge Lawrence und Penney: "Wir wurden gut empfangen"

Am Freitag (23.8.) standen die beiden Neuzugänge James Lawrence und Matt Penney erstmals mit der Mannschaft gemeinsam auf dem Trainingsplatz. Im anschließenden Doppelinterview mit den Journalisten sprachen die beiden Briten über…

…den ersten Trainingstag an der Kollaustraße:

Lawrence: "Sie haben mir zu meinem gestrigen Geburtstag gratuliert. Sie sind wirklich gute Sänger (lacht). Die Gruppe ist sehr offen und es war wirklich cool, hier so am ersten Tag anzukommen. Sie haben uns sehr gut empfangen."

Penney: "Da kann ich mich anschließen. Der erste Eindruck ist sehr gut, auch auf dem Platz."

…über den Ablauf ihres Wechsels zum FC St. Pauli:

Lawrence: "Wir hatten eine Woche Kontakt und dann ging es sehr schnell. Am Mittwochmorgen habe ich den Anruf bekommen, dass sie mich sofort verpflichten wollen. Am Donnerstag war dann die medizinische Untersuchung und heute stand ich schon zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz."

Penney: "Bei mir war der Kontakt zum Verein schon etwas länger. Wir haben dann gemeinsam mit dem Verein beschlossen, dass es für mich und meine Karriere der richtige Schritt ist, um mich zu verbessern."

…ihren Fitnesszustand:

Lawrence: "Ich habe bei Anderlecht normal trainiert und die Freundschaftsspiele gemacht. Zwar habe ich in dieser Saison noch kein Pflichtspiel bestritten, aber ich fühle mich bereit. Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen sehen, wie es weitergeht."

Penney: "Ich fühle mich auch körperlich fit. Ich hatte eine gute Vorbereitung in Sheffield."

…ihre Positionen:

Lawrence: "Ich bin Innenverteidiger und spiele den Ball gerne von hinten raus. Ich bin sehr ballsicher, verteidige aber auch gerne. St. Pauli hatte aufgrund von Verletzung viele Probleme in der Verteidigung und ich möchte dabei helfen, diese Probleme zu lösen."

Penney: "Ich bin Linksverteidiger und möchte gerne viel nach vorne machen. Aber als erstens ist es aber mein Job, meine defensiven Aufgaben zu erledigen."

…ein Gespräch mit Anderlechts Spielertrainer Vincent Kompany über Hamburg:

Lawrence: "Ich habe ein bisschen mit ihm über Hamburg gesprochen, aber da alles sehr schnell ging, haben wir für mehr Details nicht die Gelegenheit gehabt."

…über den FC St. Pauli:

Lawrence: "Ich habe vorher schon viel gehört über den Verein von Freunden aus Europa. Mein Bruder wohnt mit seiner Freundin zum Beispiel in Berlin. St. Pauli hat wirklich gute Fans."

Penney: "Ich habe auch schon ein bisschen was gesehen bei Social Media. Du willst einfach herkommen und vor dieser Kulisse spielen."

…Lawrence' Platz in der walisischen Nationalmannschaft:

Lawrence: "Ich spiele seit einem Jahr in der Nationalmannschaft und bin dort gut integriert. Ich habe mit Ryan Giggs gesprochen und werde in der Länderspielpause dabei sein. Ich hatte über die Transferperiode hinweg Kontakt mit den Trainern und glaube, dass St. Pauli für mich persönlich eine gute Sache ist. Die zweite Liga ist hart, hält mich auf einem guten Level und auch im Rennen um einen Platz in der Nationalmannschaft."

…die gemeinsamen Einheiten und Spiele mit Weltstar Gareth Bale:

Lawrence: "Es ist aufregend, mit einem Spieler wie ihm zusammenzuspielen. Von solchen Spielern lernt man immer was dazu."

…die Zusammenarbeit von Penney mit Luhukay bei Sheffield Wednesday:

Penney: "Wir hatten seitdem immer Kontakt. Ich glaube an die Art, die er Fußball spielen will. Das bedeutet aber nichts. Ich muss mich auf dem Platz beweisen und will mich verbessern."

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's