{} }
Zum Inhalt springen

"Die Mannschaft hat den Fokus beibehalten und das Bestmögliche rausgeholt"

Zum Abschluss des Trainingslagers hat Jos Luhukay auf die Zeit an der spanischen Mittelmeerküste zurückgeblickt. Dabei sprach der 56-Jährige über…

…die Erkenntnisse im Trainingslager in Valencia: "Wir sind jetzt seit zwei Wochen in der Vorbereitung und sind wirklich gut durchgekommen. Wir haben das Programm, das wir im Kopf hatten, durchsetzen können."

…die Testspiele gegen Wehen Wiesbaden (5:2) und Arminia Bielefeld (3:4): "Ich glaube, dass wir bei den Testspielen Fortschritte gemacht haben. Wir wollten uns im Offensiv- und Defensivverhalten verbessern. Wenn man acht Tore in zwei Testspielen erzielt, ist man auf einem sehr guten Weg. Wir sind mit der Trainingswoche sehr zufrieden. Die Mannschaft hat den Fokus beibehalten und das Bestmögliche rausgeholt."

…Spieler, die überrascht haben: "Man kann sich jeden Tag verbessern und weiterentwickeln. Das gilt für alle. Da sind wir auf einem guten Weg. Vor der Mannschaft habe ich ein Beispiel direkt angesprochen. Rico Benatelli hat sportlich nicht das Optimale bekommen, was er sich nach seinem Wechsel aus Dresden zu St. Pauli vorgestellt hat. Wenn man wie er die Vorbereitung im Sommer verpasst, läuft man lange hinterher. Er hat aber nie aufgegeben und immer an sich geglaubt. Möglicherweise kommt er für eine Position in der ersten Elf in Frage. Ansonsten gab es keinen Spieler, von dem ich mehr erwartet hätte."

…die Stimmung in der Mannschaft: "Die Harmonie kann anders aussehen, wenn die Entscheidungen fallen oder die Ergebnisse nicht kommen. Entscheidend ist, dass wir alle füreinander einstehen und Spieler auch selbst Verantwortung übernehmen müssen."

_____

Das Video mit dem kompletten Trainingslager-Fazit des Cheftrainers sowie einem Ausblick auf die kommenden Wochen seht Ihr bei FC St. Pauli TV (Abo)!

_____

…Christian Conteh: "Es ist für beide Seiten gut, dass in das Thema Ruhe reingekommen ist. In erster Linie für Christian, von dem wir hoffen, dass er schnell wieder gesund wir und zurück ins Training kommt."

…das offene Transferfenster: "Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir Stand heute keinen Neuzugang haben, weil wir von ihr überzeugt sind. Wir verfügen über die Qualität und denken höchstens über einen Neuzugang nach. Es sei denn, es kommen noch Verletzungen dazu. Wenn wir noch einen Spieler dazunehmen, dann einen Offensivspieler, weil wir mit Mats einen verloren haben und Christian noch ausfällt."

…das ausbleibende Verletzungspech: "Ich glaube, dass man manchmal das letzte Quäntchen Glück haben muss. Das ist auch bei Verletzungen so. Wir haben gewissen Änderungen vorgenommen, die gut aufgenommen wurden. Jetzt ist der Trend, dass wir nicht einen Ausfall zu beklagen haben. Das bleibt hoffentlich so. Der Fokus muss voll auf Fußball gerichtet sein."

…seine Sicht auf den Verein: "Wenn man St. Pauli aus der Ferne sieht, sieht man nicht so tief in den Verein rein. Ich habe den Verein nun kennengelernt und immer mehr verstanden, wofür der Club steht. Auf der einen Seite finde ich es eindrucksvoll, wie der Verein aufgestellt ist. Der FC St. Pauli hat wirtschaftlich immer mehr Schritte gemacht, hat das aber sportlich nicht auf einer Ebene gehalten."

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick