{} }
Zum Inhalt springen

DAS KIEZHELDEN KONZERT

Am Donnerstagabend fand zum zweiten Mal das KIEZHELDEN-Konzert im KNUST Hamburg statt.
Ein Abend zugunsten der Flüchtlingshilfeprojekte des FC St.Pauli und eine Gelegenheit für den Verein Menschen einzuladen und auszuzeichnen, die sich ehrenamtlich für andere engagieren.

Die Bands Jupiter Jones, das Komitee für Unterhaltungskunst und Abramowicz sorgten für den musikalischen Rahmen des Abends, während Ex-Profi Ralph Gunesch sein Moderationstalent nutzte und durch die Show führte – aber der Reihe nach:
 
Nach einer kurzen Begrüßung ging es direkt mit dem Komitee für Unterhaltungskunst los, die sich, angeführt durch Frontmann Christian Rudolf, auf die Fahnen geschrieben haben, die Songs von Rio Reiser/Ton Steine Scherben wiederauferstehen zu lassen. Und wie sie das tun! Sie tun das mit Herzblut, sie tun das mit Spaß und spätestens beim „Rauch-Haus-Song“ konnten auch die jüngeren Zuschauer beginnen mitzusingen! „Keine Macht für niemand“ rundete den ersten Act ab.Republik stürmt und empfahl den Anwesenden das „ideale Weihnachtsgeschenk“.

Das Komitee für Unterhaltungskunst

 

In der ersten Umbaupause begrüßte Ralph Gunesch KIEZKÜCHE-Herausgerberin Sandra Vartan auf der Bühne und sprach mit ihr über das Kochbuch „Refugees Welcome“, welches zugunsten von KIEZHELDEN, derzeit die Büchercharts der Republik stürmt und empfahl den Anwesenden das „ideale Weihnachtsgeschenk“.

Spüren kann man ihn wirklich, den Hunger von ABRAMOWICZ auf mehr. Mehr Bühnen, mehr Kilometer im Tourbus, mehr Menschen, mit denen sie ihre Musik teilen können. Die nordische Melancholie immer noch vorhanden und die Besinnung auf den Ursprung des Rock, multipliziert mit den Erfahrungen von einigen tausend Kilometern Autobahn im Blut, spielten sie ein Unplugged-Set welches unter die Haut ging.
 
Im Anschluss enterte Christian Weiss (Marketing-Director) von LEVIS die Bühne und überreichte einen Scheck über 5.000 EUR.
Stellvertretend für den Arbeitskreis Refugees Welcome im FC St. Pauli nahmen diesen Vize-Präsident Tom Happe und Jan-Philipp Kalla entgegen. Die Spende kommt durch den Verkauf des St.Pauli LEVIS-Tees zu Stande.

Check-Übergabe

 

Tom Happe nutze die Gelegenheit um u.a. auf das Projekt CADUS hinzuweisen. Der Arbeitskreis wird Teile des Geldes deren sozialer Arbeit zukommen lassen. Vielen Dank dafür!

 

Das große Finale des Abends lieferten dann Jupiter Jones ab. Die im Herbst 2002 auf einer Party in der Eifel gegründete Band benannte sich nach dem jugendlichen Detektiv Jupiter Jones (im Deutschen Justus Jonas) aus der englischsprachigen Originalversion der Buch- und Hörspielreihe Die drei ???. Typisch für die Band sind die anspruchsvollen deutschen Texte. Jupiter Jones veröffentlicht beim bandeigenen Label Mathildas und Titus Tonträger, das ebenfalls nach Figuren aus Die drei ??? benannt ist. So gar nicht still war es dann, als sie ihren Hit „Still“ spielten, mit dem ihnen 2011 der Sommerhit des Jahres gelang.
Aktuell sind Jupiter Jones mit ihrem Album „Brüllende Fahnen“ auf Tour und machten extra für das KIEZHELDEN-Konzert bei uns Station!
 
Wir sagen allen Künstlern, Gästen und Helfern 1000 Dank für den tollen Abend und freuen uns jetzt schon daruf, ein drittes KIEZHELDEN-Konzert, gemeinsam mit dem KNUST organisieren zu dürfen!
 
(cpr)
 
Bilder: © FCSP

 



Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's