{} }
Zum Inhalt springen

"Ein Schritt vorwärts – Ein Weg aus dem Abseits"

Die Hotelunterbringung im Winter, zu deren Realisierung auch viele St. Pauli Fans mit Spenden beigetragen hatten, hat neben der akuten Hilfe für einige Obdachlose auch nachhaltig Positives bewirkt. "In dieser Zeit haben wir die Erfahrung gemacht, dass mit einem sicheren Rückzugsort und Ruhe, der erste Schritt für den Weg zurück ins Regelsystem bereits getan ist", sagt Susanne Groth, Gründerin von Leben im Abseits e.V. 

Aufbauend auf dieser Erfahrung finanziert der Verein nun unter dem Motto "Ein Schritt vorwärts – Ein Weg aus dem Abseits" seit dem 1. Mai ganzjährig sechs temporäre Einzelunterkünfte im Hotel Schanzenstern in Altona. Sozialarbeiter*innen leisten die Betreuung der Obdachlosen, um Perspektiven für ein Leben abseits der Straße zu erarbeiten. Finanziert wird der Projektstart von mehreren Stiftungen. Mit an Bord ist auch die EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG, die Einkaufsgutscheine für die Obdachlosen zur Verfügung stellt.

Der FC St. Pauli unterstützt mit Sachspenden und wird, sobald die pandemische Lage dies zulässt, verschiedene Aktivitäten anbieten, um die gesellschaftliche Teilhabe der Menschen zu fördern.

 

(nc)

Fotos: Leben im Abseits e.V.

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick