{} }
Zum Inhalt springen

Tag 3 im Trainingslager: Spielformen am Vormittag, Stabi- und Kraftübungen am Nachmittag

Auch am Dienstag (14.1.), dem dritten Tag im Wintertrainingslager, waren die Kiezkicker wieder fleißig. Cheftrainer Jos Luhukay bat seine Schützlinge erneut zu einer Doppelschicht auf den Platz. Während vormittags erneut Spielformen im Fokus standen, absolvierten die Jungs nachmittags Stabi- und Kraftübungen. 

Wie am Vortag und in den kommenden Tagen auch starteten unsere Kiezkicker mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag, vor der ersten Einheit trafen sie sich für eine gut 20-minütige Videoanalyse aber erst einmal im Besprechungsraum des Hotels. Pünktlich um 10:30 Uhr legten die Braun-Weißen dann aber auf dem Platz los. Wie am Montagvormittag (13.1.) legte Cheftrainer Jos Luhukay nach dem Aufwärmen und einigen Passübungen den Fokus aufs Unter- und Überzahlspiel - zunächst im 6-gegen-5, später dann im 8-gegen-6.

Die Vormittagseinheit endete dann im Wettkampfmodus: Luhukay teilte seine Mannschaft in drei Teams mit je acht Feldspielern und einem Torhüter ein und ließ die Teams im zweiten Turnier des Trainingslagers gegeneinander antreten. Team Grau lieferte am besten ab und sicherte sich den Turniersieg. Mit Luca Zander, Christopher Buchtmann und Waldemar Sobota bejubelten drei Kiezkicker ihren zweiten Triumph im zweiten Turnier. Nach der 90-minütigen Einheit ging's für fast alle Kiezkicker zurück ins Hotel, Korbinian Müller und Robin Himmelmann wählten die andere Richtung und sprangen kurz ins Mittelmeer.

Siegreich beim zweiten Trainingslager-Turnier: Daniel Buballa, Luca Zander, Boris Tashchy, Robin Himmelmann, Jan-Philipp Kalla, Christopher Buchtmann (hintere Reihe v.l.n.r.), Kevin Lankford, Leo Østigård und Waldemar Sobota (vordere Reihe v.l.n.r.).

Siegreich beim zweiten Trainingslager-Turnier: Daniel Buballa, Luca Zander, Boris Tashchy, Robin Himmelmann, Jan-Philipp Kalla, Christopher Buchtmann (hintere Reihe v.l.n.r.), Kevin Lankford, Leo Østigård und Waldemar Sobota (vordere Reihe v.l.n.r.).

In der Nachmittagseinheit blieben die Bälle im Hotel. Stattdessen standen für unsere Jungs zunächst Stabi- und Kraftübungen auf dem Plan. Anschließend absolvierten die Braun-Weißen noch ein paar Läufe um den Platz. Währenddessen schufteten die Torhüter im Kraftraum und kamen nicht mit raus auf den Trainingsplatz. Korbinian Müller ließ sich jedoch einen zweiten Badeausflug nicht nehmen und hüpfte auch nach der zweiten Einheit ins Mittelmeer. Nach dem Abendessen steht noch die Videoanalyse auf dem Plan, ehe Jan-Philipp Kalla zum Tagesabschluss den Fans auf Facebook in einem Livestream Fragen beantwortet. 

_____

Weitere Eindrücke vom dritten Tag im Winter-Trainingslager findet Ihr wieder in unserer Insta-Story. Heute haben wir u.a. die Arbeit von Videoanalyst Jannik Niden etwas genauer unter die Lupe genommen.

(hb/ms)

Fotos: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's