{} }
Zum Inhalt springen

Mit viel Engagement und Spaß – Kiezkicker starten in die neue Saison

Die neue Saison hat für unsere Kiezkicker mit dem ersten Training am Sonntagnachmittag (2.8.) begonnen. Bei besten äußeren Bedingungen startete die Elf von Cheftrainer Timo Schultz mit viel Engagement und Spaß in die Spielzeit 2020/21. Dabei legte Schultz den Fokus vor allem auf viel Ballarbeit und verschiedene Spielformen. Mit Christopher Buchtmann, Ryo Miyaichi sowie den Neuzugängen Dennis Smarsch und Leart Paqarada fehlte ein Quartett beim Auftakt.

Während Coach Timo Schultz bereits am Morgen im Einsatz war und in einer virtuellen Pressekonferenz den Medienvertreter*innen berichtete, dass er sich auf den Auftakt freut und „positiv aufgeregt“ sei, mussten seine Kiezkicker erst um 13 Uhr am Trainingszentrum eintrudeln. Um 13:58 Uhr betraten die ersten Boys in Brown dann das top vorbereitete Grün an der Kollaustraße. Für das neue Trainerteam um Timo Schultz, Loïc Favé und Fabian Hürzeler sowie für Daniel-Kofi Kyereh und Jannes Wieckhoff, zwei der bislang vier Neuzugänge, stand erst noch ein kurzes Foto auf dem Programm.

Die weiteren Neuzugänge Dennis Smarsch und Leart Paqarada fehlten noch, sie werden am Dienstag (4.8.) erstmals dabei sein. Ebenfalls nicht dabei waren Christopher Buchtmann (in der Reha nach OP am Ansatz der Achillessehne des linken Fußes) und Ryo Miyaichi (im Aufbautraining nach Knieproblemen). Schulle holte seine Mannschaft dann zu sich und die erste gemeinsame 'Übung' der Saison 2020/21 stand auf dem Programm. Es wurde gesungen, denn Youngster Wieckhoff feierte heute seinen 20. Geburtstag und seine neuen Teamkollegen ließen ihn entsprechend hochleben.

Anschließend legten unsere Kiezkicker mit der ersten Einheit los. Während sich die Keeper, neben Robin Himmelmann und Svend Brodersen auch Test-Torwart Dominik Schönnenbeck (BVB U19), in die Hände von Torwarttrainer Mathias Hain begaben, bereiteten sich alle Feldspieler mit unseren Athletiktrainern Christoph Hainc Schneller und Karim Rashwan auf die erste Einheit vor. Nach knapp 20 Minuten kam für die Feldspieler in zwei unterschiedlichen Übungen - eine leitete Favé, die andere Hürzeler – erstmals auch der Ball ins Spiel. Während sich Schultz zwischen beiden Spielfeldern postierte und vor allem die Beobachter-Rolle einnahm, coachte das neue Co-Trainer-Duo die Mannschaft mit gelegentlichen Anweisungen und veränderte die einzelnen Übungen.

Nach einer guten Stunde wechselten die Kiezkicker auf den hinteren Rasenplatz, hier folgte das Abschlussspielchen. In drei Teams eingeteilt ließ Schultz sein Team eine gute halbe Stunde auf drei große Tore gegeneinander und teils miteinander, dann in Überzahl mit zwei Teams gegen ein Team, antreten. Kein Ball wurde hergeschenkt, jedes Tor lautstark bejubelt. Die Jungs waren sehr engagiert und mit viel Spaß bei der Sache - das konnte man sehen und hören.

Nach knapp 90 Minuten ertönte der Schlusspfiff und das erste Training der neuen Saison war, nach einem gut zehnminütigen Auslaufen und weiteren zehn Minuten Ausdehnen, dann auch beendet. Alles in allem war es der von Schultz am Morgen angekündigte Auftakt - mit einer nicht zu lockeren, aber auch nicht zu intensiven Einheit, in der der Spaß nicht zu kurz kommen sollte.

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's