{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Rund 700 Menschen bei Corona-Impfung im Millerntor-Stadion

Am Sonntag (15.8.) gab es beim FC St. Pauli ein ganz besonderes Angebot: Alle Menschen, die noch keine Corona-Schutzimpfung erhalten haben, konnten sich im Millerntor-Stadion kostenlos und ohne Voranmeldung impfen lassen. Die Impfbereitschaft war sehr groß, so kamen knapp 700 Menschen ans Millerntor, um sich impfen zu lassen. 

Von 11 bis 18 Uhr gab es am Sonntag (15.8.) die Möglichkeit, sich im Millerntor-Stadion mit den Impfstoffen von BioNTech und Johnson & Johnson (Einmalimpfung) immunisieren zu lassen. Nach dem Piks konnten sich alle Geimpften auf der Haupttribüne mit Blick ins Millerntor-Stadion ausruhen, anschließend verließen alle Impflinge das Stadion dann mit einem Gutschein für den FCSP-Fanshop. 

"Impfen ist auch ein solidarischer Akt und wir freuen uns sehr, dass die Impf-Aktion im Millerntor-Stadion so hervorragend angenommen wurde. Damit haben sowohl der FCSP als auch natürlich insbesondere die Impflinge gesellschaftliche Verantwortung übernommen. Die Impfung hilft uns der Pandemie zu begegnen und auf St. Pauli auch wieder die Lichter in den Konzertsälen und Bars anzuknipsen. Hierzu möchten wir als Verein unseren Beitrag leisten", erklärte FCSP-Präsident. 

Als "sehr, sehr gelungene Aktion" bezeichnete auch Martin Helfrich, Sprecher der Sozialbehörde, die Impf-Aktion am Millerntor. Zum Vergleich: Bei anderen mobilen Impfangeboten seien durchschnittlich rund 300 Menschen gekommen, ans Millerntor mehr als doppelt so viel.

Die Zweitimpfung für all diejenigen, die sich am Sonntag (15.8.) mit BioNTech haben immunisieren lassen, findet dann am Sonntag (5.9.) erneut im Millerntor-Stadion statt.

 

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY