{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Koray Kücükgünar verstärkt das eSports-Team des FC St. Pauli

Neuzugang im eSports-Team des FC St. Pauli: Der 20-jährige Koray Kücükgünar wird ab sofort für unser Team die Controller in die Hand nehmen. In der Vorsaison stand der gebürtige Aschaffenburger noch für das Team Fokus Clan unter Vertrag, in der Saison 2021/22 beim VfL Bochum.

Kücükgünar hat in den vergangenen Jahren mit konstant guten Leistung überzeugt, so hatte er sich für die WM 2022 qualifiziert und 2-mal den zweiten Platz beim FGS Qualifier erreicht. „Nach dem Abgang von Berkay Demirci war es wichtig, die Qualität im Kader hochzuhalten. Ich kenne Koray schon aus seiner Zeit, bevor er Profi wurde. Er hat sich in den letzten Jahren nicht nur spielerisch, sondern auch als Persönlichkeit weiterentwickelt und genießt ein hohes Ansehen in der FIFA-Szene. Wir haben ein sehr ruhiges und angenehmes Umfeld und arbeiten täglich für den maximalen Erfolg. Ich bin davon überzeugt, dass Koray super in unser Team passt und wir in der kommenden Saison wieder um Titel mitspielen werden“, so Christian Oberlies (Head of Gaming & eSports beim FC St. Pauli).

___

Wir haben uns unseren Neuzugang für ein kurzes Interview geschnappt.

Moin moin Koray, erst einmal herzlichen Willkommen am Millerntor! Du konntest mit dem VfL Bochum bereits erste Erfahrungen in der Virtual Bundesliga (VBL) sammeln, bevor Du zu Fokus Clan gewechselt bist. Wie groß war nun der Reiz, wieder in der VBL zu spielen?

Ich liebe es, in Wettbewerben anzutreten und natürlich besonders in der Virtual Bundesliga, da man dort fast jede Woche einen Spieltag hat. Im vergangenen Jahr hat es sich für mich leer ohne die VBL angefühlt und ich möchte mich unbedingt national beweisen.

Du hast in der kommenden Saison mit Kamal Kamboj einen Spieler an der Seite, den Du schon länger kennst. Wie sehr freust Du Dich auf ihn, aber auch auf das neue Team und die neue Herausforderung?

Kamal und ich kennen und verstehen uns schon sehr lange. Er ist ein guter Freund in der FIFA-Szene und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam einiges erreichen können.

Welche Ziele hast Du Dir für die kommende Saison gesteckt?

Ich will immer in der Spitze mitspielen – egal ob im Team oder in den Einzelwettbewerben. Ob national oder international, ich will einen Titel ans Millerntor holen.

Warum hast Du Dich für den FC St. Pauli entschieden und worauf freust Du Dich besonders?

Der FC St. Pauli ist ein sehr professioneller, aber auch familiärer eSports-Verein. Das Team ist immer ambitioniert, was mir persönlich den Ansporn gibt, gemeinsam etwas zu erreichen. Ich bin mir sicher, dass es eine coole Zeit wird und ich freue mich schon, das Team genauer kennenzulernen und mit allen zusammenzuarbeiten.

 

(co/hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar