{} }
Zum Inhalt springen

Gemeinsamer Lauf zum Wochenstart - Kiezkicker mit zweitem Auswärtssieg in Folge

+++ Gemeinsamer Lauf im Niendorfer Gehege +++ Zweiter Auswärtssieg in Folge +++ Erstes direktes Freistoß-Tor seit April 2019 +++ Paqarada und Smith beim FCH zweikampfstark +++ Burgstaller trifft und trifft +++ Lankford mit perfektem Einstand beim SVWW +++ Himmelmann wechselt zu KAS Eupen +++ eFootballer zurück an der Konsole +++

+++ Zum Wochenstart trainierten unsere Kiezkicker nicht wie sonst am Tag nach einem Ligaspiel üblich in zwei Gruppen. Sie machten sich gemeinsam auf den Weg ins Niendorfer Gehege und absolvierten einen Lauf. +++

+++ Ist schon kurios... Da gewinnen unsere Kiezkicker außerhalb Hamburgs seit dem 1:0-Erfolg beim SC Paderborn 07 Anfang März 2019 über 22 Monate kein Spiel und auf einmal läuft es auch in der Fremde. Nach dem 3:2-Erfolg bei heimstarken Hannoveranern setzten sich die Kiezkicker nun auch bei den zuvor 21 Heimspiele in Folge ungeschlagenen Heidenheimern durch. Zwei Auswärtssiege in Folge gab es zuletzt im Herbst 2018. Damals folgte auf ein 1:0 beim MSV Duisburg ein 2:1 bei Arminia Bielefeld. +++

+++ Ebenfalls sehr lang hat es mit einem direkten Freistoß-Tor gedauert. Daniel-Kofi Kyereh erzielte das erste direkten Freistoß nach etwas mehr als 21 Monaten. Zuletzt hatte Marvin Knoll 27. April 2019 beim 4:3-Heimsieg gegen den SSV Jahn Regensburg zum zwischenzeitlichen 3:2 getroffen. Nicht nur aufgrund seines Treffers berief das kicker Sportmagazin Kyereh in die Elf des 19. Spieltages. +++

+++ Nach einem packenden Krimi haben unsere Kiezkicker den Heidenheimer Rasen endlich mal als Sieger verlassen - auch weil sie kämpferisch eine starke Leistung gezeigt hatten. Leart Paqarada war auf braun-weißer Seite der beste Zweikämpfer, er konnte 22 seiner 26 Duelle und damit ganz starke 84,6 Prozent für sich entscheiden. Auch Neuzugang Eric Smith präsentierte sich zweikampfstark, der Debütant konnte neun seiner 13 Duelle und damit ebenfalls starke 69,2 Prozent gewinnen. Laufstärkste Kiezkicker waren Daniel-Kofi Kyereh, Rodrigo Zalazar und Finn Ole Becker. Kyereh spulte 11,84 Kilometer ab, Zalazar 11,76 Kilometer und Becker 11,61 Kilometer. +++

+++ Keine Frage: Guido Burgstaller hat momentan einen Lauf. Der Angreifer traf auch im vierten Spiel in Folge. In Heidenheim war der Österreicher, der in der Team-intern nur knapp hinter Kyereh und Zalazar (beide fünf Tore), bereits nach 134 Sekunden erfolgreich. Im Spiel gegen Bochum hatte er sich noch etwas mehr Zeit gelassen, gegen den VfL hatte er erst nach 208 Sekunden getroffen. +++

+++ Einen besseren Einstand hätte Kevin Lankford nicht feiern können. Der Flügelspieler, der bis zum Ende der Saison an Drittligist SV Wehen Wiesbaden ausgeliehen wurde, avancierte am Sonnabend (30.1.) im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern zum Matchwinner. Lankford wurde in der 66. Minute eingewechselt und erzielte nur drei Minuten später den 1:0-Siegtreffer. +++

+++ Unser langjähriger Keeper Robin Himmelmann hat einen neuen Verein. Der 31-Jährige unterschrieb bis zum Saisonende beim belgischen Erstligisten KAS Eupen. Viel Erfolg in Eupen, Robin! +++

+++ Nach dreiwöchiger Pause rollt das virtuelle Leder am Dienstagabend (2.2.) wieder in der Virtual Bundesliga. Unsere eFootballer, die bislang eine gute Saison spielen und in der Nordwest-Division Platz fünf belegen, bekommen es mit dem Tabellenzweiten VfL Bochum zu tun. Anpfiff ist um 20 Uhr, die Partie könnt Ihr live auf unserem Twitch-Kanal verfolgen! +++

 

(hb)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick