{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Mets erstmals Estlands Fußballer des Jahres

+++ Mets erstmals Estlands Fußballer des Jahres +++ eFootballer gegen Kiel, Leverkusen und Braunschweig +++ Über 3000 Läufer*innen und tolle Spendensumme beim 13. X-Mass-Run +++

+++ In der Winterpause 2022/23 wechselte Karol Mets vom FC Zürich ans Millerntor, wie so viele weitere Kiezkicker hat auch der Abwehrspieler mit richtigen starken Leistungen zu einem überragenden Fußballjahr 2023 beigetragen. Aber nicht nur im FCSP-Trikot, sondern auch bei der Nationalmannschaft Estlands war Mets in diesem Jahr eine feste Größe. Am Sonntagabend (10.12.) wurde Mets im Rahmen der alljährlichen Wahl erstmals zu Estlands Fußballer des Jahres geehrt. Von 228 möglichen Punkten erhielt er 202, Vorjahressieger Joonas Tamm (48 Punkte) belegte mit deutlichem Abstand den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch, Karol! +++

+++ Unsere eFootballer haben mit acht Siegen und zwei Remis einen ganz starken Start in die neue VBL-Saison hingelegt, in der Nord-West-Division rangiert unser Team hinter dem SC Paderborn 07 (neun Siege, ein Remis) auf dem zweiten Platz. Am Dienstagabend (12.12.) steht der letzte Spieltag im Jahr 2023 an und da bekommen es unsere eFootballer um 17:30 Uhr mit Holstein Kiel, um 19 Uhr mit Bayer Leverkusen und um 20:30 Uhr mit Eintracht Braunschweig zu tun. Wie gewohnt könnt Ihr alle Spiele auf unserem Twitch-Kanal live verfolgen. Viel Erfolg, Jungs! +++

+++ Am Sonntag (10.12.) hat unsere Triathlonabteilung ihren 13. St. Pauli X-Mass Run ausgerichtet und mehr als 3000 Läufer*innen haben trotz des nicht mehr ganz so winterlichen, sondern eher herbstlichen Wetters teilgenommen. Die Lust am Verkleiden war ungebrochen groß: Laufende Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen, Rentiere, Elfen, Engel, Dinosaurier, die in diesem Jahr stark vertretenen Grinches oder auch Pinguine schwappten in fünf Wellen über die Startlinie mit Blick aufs Millerntor-Stadion. Es ging am „heiligen Rasen“ im Stadion vorbei, um das Heiligengeistfeld herum und durch Planten un Blomen hindurch. Im Ziel gab's dann Heißgetränke und eine warmherzig überreichte Medaille! Bei den Frauen war Kasia Kleczek (SV Werder Bremen) bereits nach 19:49 Minuten im Ziel und damit die Schnellste, bei den Männern setzte sich Rekordsieger Dennis Mehlfeld (Lübecker SC) in 16:23 Minuten durch. Wie gewohnt wurde nicht nur gelaufen, sondern auch wieder Spenden gesammelt. Insgesamt fünf Schecks in Höhe von jeweils 3850 Euro wurden an die fünf Charity-Partner Hamburger Gabenzaun, Fanräume im Millerntor-Stadion, hamburg running, Young Rebels und MS Stubnitz übergeben. +++

(hb)

Fotos: Witters / Jana Pipar / Michael Strokosch

Anzeige

Congstar