{} }
Zum Inhalt springen

Ohlsson in der Elf des Tages - Sobota und Veerman mit Bestwerten

+++ Kiezkicker beenden Aue-Fluch +++ Ohlsson in der Elf des Tages +++ Sobota und Veerman mit Bestwerten +++

+++ Mit dem 2:1-Heimsieg gegen Aue konnten unsere Kiezkicker nicht nur ihr erst zweites Heimspiel überhaupt gegen Erzgebirge Aue gewinnen, nach zehn sieglosen Partien in Folge konnten sie zugleich den mehr als sechs Jahre andauernden Aue-Fluch beenden. Zuletzt hatten die Braun-Weißen am 6. Dezember 2013 gegen Aue gewonnen, Fin Bartels und Michael Gregoritsch hatten vor 2.382 Tagen die Treffer im Erzgebirge erzielt. Beim bislang einzigen Heimsieg hatten Timo Schultz, Charles Takyi, René Schnitzler und Carsten Rothenbach am 2. Mai 2008 die Treffer zum 4:2 erzielt.  +++

+++ Erstmals in der laufenden Saison stellte Cheftrainer Jos Luhukay Sebastian Ohlsson im defensiven Mittelfeld auf. Der Schwede machte seine Sache richtig gut und bekam nach der Partie auch ein Sonderlob von Luhukay. Ohlssons gute Leistung würdigte das kicker Sportmagazin mit einer Berufung in die Elf des Tages, für unsere Nummer 43 war es die erste Nominierung. +++

+++ Gegen die Sachsen war Waldemar Sobota der laufstärkste Kiezkicker, der offensive Mittelfeldspieler legte 11,22 Kilometer zurück. Teamintern belegten Finn Ole Becker (10,74 km) und Luca Zander (10,54 km) die Plätze zwei und drei. Bester Zweikämpfer war Henk Veerman. Der Angreifer, der sein neuntes Saisontor erzielte, konnte 14 seiner 17 Zweikämpfe und damit ganz starke 82,35 Prozent für sich entscheiden. Auch Leo Østigård präsentierte sich wie gewohnt zweikampfstark, der Innenverteidiger gewann 18 seiner 27 Duelle und damit 66,67 Prozent.  +++

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's