{} }
Zum Inhalt springen

Sobota fehlt beim Saisonfinale - Østigård zweikampfstark gegen Regensburg

+++ Zwei trainingsfreie Tage zum Wochenstart +++ Østigård mit starker Zweikampfquote +++ Sobota fehlt beim Saisonfinale in Wiesbaden +++ Kiezkicker verabschieden sich mit starker Heimbilanz +++

+++ Noch während die Mannschaft nach dem letzten Heimspiel gegen Regensburg den Millerntor-Rasen in Richtung Kabine verließ, sprach Cheftrainer Jos Luhukay mit Co-Trainer Markus Gellhaus über die letzte Trainingwoche vor dem Spiel beim SV Wehen Wiesbaden. "Die Mannschaft hat sich bis zur letzten Minute ausgepowert. Ich habe ihr dann mitgeteilt, dass sie zwei freie Tage bekommt und wir am Mittwoch unser erstes Training haben werden. Darüber hat sie sich gefreut und das hat sie sich nach der Englischen Woche auch verdient", erklärte Luhukay direkt nach dem Spiel.

+++ Gegen den SSV war Leo Østigård wieder einmal bester Zweikämpfer im Team unserer Kiezkicker, der Innenverteidiger gewann 19 seiner 22 Duelle und damit ganz starke 86,36 Prozent. Laufstärkster Kiezkicker war Finn Ole Becker, der Mittelfeldspieler legte im letzten Heimspiel 10,88 Kilometer zurück. Lediglich SSV-Stürmer Marco Grüttner (11,67 km) spulte noch mehr Meter am Millerntor ab. +++

+++ Die Saison 2019/20 ist für Waldemar Sobota bereits beendet. Der offensive Mittelfeldspieler sah im Spiel gegen Regensburg seine 5. Gelbe Karte und wird das Spiel beim SV Wehen Wiesbaden Gelb-gesperrt verpassen. +++

+++ Wenngleich die Braun-Weißen den erhofften Heimsieg im letzten Heimspiel der Saison verpassten, blieben sie am Millerntor im neunten Spiel in Folge ungeschlagen. Die letzte Niederlage kassierte die Luhukay-Elf Ende November gegen Hannover 96 (0:1), seitdem folgten fünf Siege und vier Remis. In den 17 Heimspielen kassierten die Boys in Brown nur 14 Gegentore und stellen damit vor dem letzten Spieltag die viertbeste Heim-Defensive der Liga. +++

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's