{} }
Zum Inhalt springen

Diamantakos, Miyaichi & Dudziak zurück - Bouhaddouz erwartet Nachwuchs

+++ Diamantakos, Miyaichi & Dudziak wieder im Mannschaftstraining +++ Bouhaddouz erwartet Nachwuchs +++ Fernandes und Bektic neu bei unserer U23 +++ 70 Jahre Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft +++

+++ Aufgrund der sommerlichen Temperaturen trainierten unsere Kiezkicker am Mittwoch (25.7.) bereits am Vormittag. Dabei ließ Cheftrainer Markus Kauczinski seine Kicker im Elf-gegen-Elf über den ganzen Platz gegeneinander antreten. Mit Dimitrios Diamantakos, Ryo Miyaichi und Jeremy Dudziak mischten auch drei Profis wieder mit, die am Vortag noch reduziert trainiert hatten. Für Jan-Philipp Kalla, Marc Hornschuh und Bernd Nehrig standen jeweils individuelle Inhalte auf dem Plan. +++

+++ Aziz Bouhaddouz hatte einen höchsterfreulichen Grund, am Mittwoch beim Training zu fehlen. Der Angreifer erwartet Nachwuchs und weilte deswegen an der Seite seiner Frau im Krankenhaus. +++

+++ Herzlich willkommen, Miguel und Damir! Wenige Tage vor dem Saisonstart gegen den Lüneburger SK (Sonntag, 29.7. 14 Uhr) hat unsere U23 mit Offensiv-Allrounder Miguel Fernandes und Mittelfeldspieler Damir Bektic zwei Neuzugänge verpflichtet. Fernandes trug zuletzt das Trikot von Ligakonkurrent BSV SW Rehden, Bektic war in der Rückrunde der Vorsaison für den SV Werder Bremen II in der 3. Liga am Ball. +++

+++ So nah wie heute vor 70 Jahren war der FC St. Pauli nie mehr am Meistertitel: Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft trat die braun-weiße „Wundermannschaft“ in Mannheim gegen den 1. FC Nürnberg an. Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften sich die Kiezkicker nach einem 0:2-Rückstand zurück: Heinz Lehmann und Fritz Machate erzwangen mit ihren Toren die Verlängerung. Dort schlug der Club zurück. Hans Pöschl erzielte in der 94. Minute den entscheidenden Treffer. Noch Jahrzehnte später erinnerte sich Vereinsikone Harald Stender gerne an das Spiel: „Heiß war es!“ Damit dürfte er nicht nur die Temperaturen gemeint haben. +++

Hänschen Appel im Zweikampf während des Halbfinales 1948. Am rechten Bildrand: Harald Stender.

Hänschen Appel im Zweikampf während des Halbfinales 1948. Am rechten Bildrand: Harald Stender.

(hbü/jk)

Fotos: Witters / 1910 e.V.

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's