{} }
Zum Inhalt springen

Geteilte Einheit nach Regensburg

+++ Auslaufen und Spielersatztraining +++ Laufstarker Møller Dæhli, Knoll beendet "Freistoß-Flaute" +++ U17-Keeper Weber bei DFB-Sichtungslehrgang +++ Rugby-Herren verlieren Derby gegen HRC +++ Futsaler ziehen ins DM-Viertelfinale ein +++

+++ Die Kiezkicker teilten sich am Sonntag (28.4.) in zwei Gruppen auf. Die Startelf aus der Partie gegen den SSV Jahn Regensburg begab sich für eine regenerative Einheit mit dem Fahrrad ins Niendorfer Gehege. Die restlichen Boys in Brown arbeiteten auf dem Platz und absolvierten ein Spielersatztraining. Nicht mit dabei waren Marvin Knoll (Probleme am Bauchmuskel) und Florian Carstens (Sprunggelenk). Wie auch die restlichen angeschlagenen Kiezkicker arbeiteten die beiden individuell+++

+++ Nachdem Marvin Knoll zum Saisonauftakt in Magdeburg per Freistoß getroffen, seitdem aber nicht mehr. Gegen seinen Ex-Verein Regensburg war der Mittelfeldspieler nach 265 Tagen wieder per Freistoß erfolgreich. Knoll, der mit einem weiteren Freistoß zuvor das wichtige 2:2 eingeleitet hatte, präsentierte sich gegen den SSV mit 11,12 zurückgelegten Kilometern zudem sehr laufstark. In puncto Ausdauer kam Knoll aber nicht an Mats Møller Dæhli vorbei. Der offensive Flügelspieler spulte gegen den Jahn 11,71 Kilometer ab und war damit nicht nur der laufstärkste Kiezkicker, sondern auch der lauffreudigste Spieler der Partie. +++

+++ Mitte April nahm U17-Keeper Viktor Weber bereits an einem Perspektivlehrgang der deutschen U17-Nationalmannschaft teil, nun darf sich unser Nachwuchskeeper über eine weitere Nominierung freuen. Weber wurde von DFB-Trainer Guido Streichsbier für ein U16-Sichtungsturnier von Dienstag (7.5.) bis Dienstag (14.5.) in Duisburg nominiert. Zum Auftakt des Turniers geht's für Weber und die deutsche U17 am Freitag (10.5.) gegen die Auswahl Westfalens, die weitere Partien stehen noch nicht fest. +++

+++  Die 1. Herren unserer Rugby-Abteilung musste am Sonnabend (27.4.) eine bittere Derby-Niederlage hinnehmen. So mussten sie sich dem Hamburger Rugby Club mit 12:24 geschlagenen geben. Dadurch verpassten die Braun-Weißen die Chance, sich im Abstiegskampf der ersten Bundesliga Nord/Ost zurückzumelden. +++

+++ Nach dem deutlichen 9:2-Hinspielsieg beim SC 07 Idar-Oberstein haben unsere Futsaler auch das Play-Off-Rückspiel vor heimischem Publikum mit 4:3 gewonnen und haben den Einzug ins DM-Viertelfinale perfekt gemacht. Am Sonnabend (4.5.) gastieren sie im Hinspiel beim amtierenden Deutschen Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal, das Rückspiel findet am Sonnabend (11.5.) statt. +++

 

(hb/lf)

Foto: FC St. Pauli


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's