{} }
Zum Inhalt springen

Kalla mit starkem Comeback in Dresden - Miyaichi verletzt und gesperrt

+++ Kiezkicker regenerieren individuell +++ Kalla bei Comeback zweikampfstark +++ Becker bei Startelfdebüt laufstark +++ Miyaichi kehrt verletzt und gesperrt zurück +++

+++ Für unsere Kiezkicker ging's nach dem Spiel in Dresden noch in der Nacht zum Sonnabend (4.5.) mit dem Bus zurück nach Hamburg. Nach gut sechs Stunden Fahrt kamen sie dann am Trainingszentrum an. Hier verabschiedeten sich unsere Jungs bis Montag (6.5.) voneinander, denn am Sonnabend (4.5.) steht für die Boys in Brown ein individuelles Regenerationstraining auf dem Programm und am Sonntag (5.5.) ist trainingsfrei. Die nächste gemeinsame Einheit folgt dann am Montag (6.5.) um 14 Uhr. Hier die Trainingszeiten der kommenden Woche im Überblick: So trainieren unsere Jungs vor dem Spiel gegen Bochum +++

+++ Ein richtig starkes Comeback gab Jan-Philipp Kalla in Dresden. Nach mehrwöchiger Verletzungspause aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade war der Defensiv-Allrounder der zweikampfstärkste Kiezkicker, Kalla gewann 24 seiner 32 Duelle und damit ganz starke 75 Prozent. Zudem war "Schnecke" mit 100 Ballkontakten der Spieler mit den meisten Ballaktionen auf dem Platz. +++

+++ In Dresden waren Startelfdebütant Finn Ole Becker und Mats Møller Dæhli die laufstärksten Kiezkicker, das Duo legte gemeinsam 24,19 Kilometer zurück. Becker, der 16 seiner 24 Duelle und damit 66,67 Prozent seiner Zweikämpfe gewinnen konnte, spulte starke 12,17 Kilometer ab. Møller Dæhli lief nur 150 Meter weniger und kam auf ebenfalls starke 12,02 Kilometer. +++

+++ Pechvogel des Spiels war sicherlich Ryo Miyaichi. Aufgrund einer Fußverletzung musste der Japaner noch Mitte der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, am Wochenende folgen weitere Untersuchungen. Neben der Verletzung sah der offensive Flügelspieler in Dresden zudem seine 5. Gelbe Karte. Er wird somit im letzten Heimspiel der Saison gegen den VfL Bochum am Sonntag (12.5., 15:30 Uhr) fehlen. +++

Bereits nach 28 Minuten musste Ryo Miyaichi ausgewechselt werden.

Bereits nach 28 Minuten musste Ryo Miyaichi ausgewechselt werden.

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's