{} }
Zum Inhalt springen

Erstmals alleiniger Spitzenreiter seit 2018 - Medić und Aremu in der Elf des Tages

+++ Geteilte Einheit zum Wochenstart +++ Erstmals seit August 2018 alleiniger Spitzenreiter +++ Irvine, Kyereh, Medić und Benatelli mit Bestwerten gegen Dresden +++ Medić und Aremu in der Elf des Tages +++ Buchtmann mit Startelf-Rückkehr nach 614 Tagen +++ Beifus für U20-Länderspiele nachnominiert +++

+++ Zum Wochenstart teilte Cheftrainer Timo Schultz seine Mannschaft in drei Gruppen ein. Für alle Feldspieler ging's für einen Lauf oder auf dem Rad ins benachbarte Niendorfer Gehege. Auf dem Rasen waren aber auch einige Boys in Brown zu finden, so absolvierten unsere Keeper Dennis Smarsch, Sören Ahlers sowie Jesper Heim und Viktor Weber (beide U23) eine torwartspezifische Einheit mit Mathias Hain. Zudem spulten Sebastian Ohlsson, Finn Ole Becker und Etienne Amenyido eine Einheit mit Athletiktrainer Karim Rashwan ab. +++

+++ Erstmals seit mehr als drei Jahren ist der FC St. Pauli mal wieder alleiniger Spitzenreiter. Die Tabellenführung hatte die Schultz-Elf zwar bereits Ende Juli nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Holstein Kiel inne, diese aber gemeinsam mit Dynamo Dresden. Anfang August 2018, nach dem 2:1-Auftaktsieg beim 1. FC Magdeburg und dem darauffolgenden 2:0-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98, grüßten die Kiezkicker letztmals alleine von der Tabellenspitze. +++

+++ Im Heimspiel gegen Dresden war Jackson Irvine der laufstärkste Kiezkicker, der Mittelfeldspieler legte 11,91 Kilometer zurück und damit 140 Meter mehr als Marcel Hartel (11,77 km). Irvine war gemeinsam mit Daniel-Kofi Kyereh der fleißigste Sprinter, das Duo zündete seinen Turbo jeweils 26-mal. Der beste Zweikämpfer im Spiel gegen die Sachsen war Jakov Medić, der Innenverteidiger gewann 15 seiner 18 Zweikämpfe und damit ganz starke 83,3 Prozent. Auch Philipp Ziereis und der eingewechselte Rico Benatelli (jeweils 80 Prozent gewonnene Duelle) präsentierten sich sehr zweikampfstark. Die beste Passquote konnte wiederum Benatelli vorweisen, 20 seiner 21 Zuspiele und damit 95,2 Prozent kamen bei den Mitspielern an. Auf eine Quote von 92,7 Prozent kam Medić, 50 seiner 55 Pässe kamen an. +++

+++ Nach dem 9. Spieltag haben es zwei Kiezkicker in die Elf des Tages geschafft. Das kicker Sportmagazin nominierte Innenverteidiger Jakov Medić und Mittelfeldspieler Afeez Aremu in die Elf des Tages. Für das Duo ist es jeweils die zweite Berufung. +++

+++ Endlich mal wieder in der Startelf! Im Heimspiel gegen Dresden stand Christopher Buchtmann nach . Der lange verletzte Mittelfeldspieler stand gegen Dresden erstmals seit 614 Tagen wieder in der Startformation. Zuletzt war Buchti bei der 0:3-Niederlage in Fürth am 28. Januar 2020 von Beginn an aufgelaufen. Ähnlich schnell wie Buchti, der gegen Dresden bereits nach 56 Sekunden getroffen hatte, durfte zuletzt nur Luca Zander jubeln, der Rechtsverteidiger hatte beim 3:1-Auswärtssieg in Aue am 10. April nach 59 Sekunden getroffen. +++

+++ Könnte aktuell schlechter laufen für Marcel Beifus. Der Abwehrspieler erzielte gegen Dresden bei seinem erst zweiten Profi-Einsatz für unseren FCSP sein erstes Zweitligator, zudem wurde unsere Nummer 15 von U20-Nationaltrainer Christian Wörns für die Länderspiele in Polen (Donnerstag, 7.10., 18 Uhr) und gegen Rumänien (Montag, 11.10., 15 Uhr) nachnominiert. +++

Marcel Beifus bejubelt seinen Treffer zum 3:0 im Heimspiel gegen Dynamo Dresden.

Er kam, traf und jubelte. Zwei Minuten und zehn Sekunden nach seiner Einwechslung erzielte Marcel Beifus den 3:0-Endstand.

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick