Zum Inhalt springen

Ausradeln und Spielersatztraining zum Wochenstart

+++ Ausradeln und Spielersatztraining zum Wochenstart +++ Avevor und Flum zweikampfstark und passsicher +++ Møller Dæhli, Knoll und Buchtmann laufstark +++ Allagui und Miyaichi feiern Comeback +++ U19 im Viertelfinale des DFB-Junioren-Pokals +++

+++ Nach dem Heimspiel gegen Sandhausen teilte Cheftrainer Markus Kauczinski seine Mannschaft wie gewohnt in zwei Gruppen ein. Die größere Gruppe an Spielern, die gegen den SVS oder beim Spiel der U23 in Kiel länger als 45 Minuten gespielt hatten, trat auf dem Fahrrad regenerativ in die Pedalen, eine kleinere Gruppe war zum Spielersatztraining auf dem Rasen zu finden. +++

+++ Beim 3:1-Heimsieg gegen den SV Sandhausen präsentierte sich Christopher Avevor wieder einmal von seiner besten Seite. Der Innenverteidiger wurde vom kicker Sportmagazin in die Elf des 9. Spieltages berufen und das aus gutem Grund. Avevor war der beste Zweikämpfer auf dem Platz, er entschied 11 seiner 14 Duelle und damit starke 78,57 Prozent für sich. Auch Johannes Flum war in den Zweikämpfen sehr präsent, er gewann 10 von 14 Duellen und damit ebenfalls starke 71,43 Prozent. Avevor (93,75 Prozent angekommene Pässe) und Flum (89,74 Prozent) waren auch die passsichersten Kiezkicker. +++

+++ Gegen den SVS war Mats Møller Dæhli der laufstärkste Akteur, der offensive Mittelfeldspieler spulte 12,10 Kilometer ab. Teamintern verwies er Marvin Knoll (11,73 km) und Christopher Buchtmann (11,53 km) auf die Plätze zwei und drei. +++

+++ Mit Ryo Miyaichi und Sami Allagui feierten gleich zwei Kiezkicker gegen Sandhausen ein starkes Comeback. Miyaichi stand erstmals seit über 15 Monaten wieder in der Startelf, lieferte ein gutes Spiel ab und war mit 33,39 km/h der schnellste Akteur auf dem Rasen. Zuletzt hatte der Japaner am letzten Spieltag der Saison 2016/17 beim 3:1-Auswärtssieg in Bochum in der Startformation gestanden, am Millerntor hatte Miyaichi vor 660 Tagen, beim 1:1 gegen Bochum am 16. Dezember 2016, begonnen. Grund zum Jubeln hatte auch Allagui, der erstmals seit Mitte August wieder zum Einsatz gekommen war und nur vier Minuten nach seiner Einwechslung das wichtige 2:1 erzielt hatte. +++

+++ Mit 3:0 siegte unsere U19 am Sonntagmittag (7.10.) bei Hertha BSC und zog ins Viertelfinale des DFB-Junioren-Pokals ein. Neben unseren Kiezkickern haben auch der 1. FC Magdeburg, der SC Freiburg, der VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund, der VfB Stuttgart, Leipzig und der Wuppertaler SV den Sprung in die Runde der letzten acht Teams geschafft. Auf welche Mannschaft unsere U19 treffen wird, steht noch nicht fest, das Datum allerdings schon. Der DFB hat das Viertelfinale für Sonntag (16.12.) angesetzt. +++

 

(hb)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin