Zum Inhalt springen

Laterne, Laterne - zehn kreative Rabauken ziehen durchs Millerntor

Am vergangenen Mittwoch (14.11.) haben sich zehn kreative Rabauken im Millerntor-Stadion zusammengesetzt, um einige sehr farbenfrohe und ausgefallene Laternen zu basteln und mit diesen anschließend dann um den heiligen Rasen zu ziehen.

Pünktlich um 16 Uhr startete am Mittwochnachmittag (14.11.) die diesjährige Rabauken-Basteleinheit. Eine leere Käse-Schachtel, jede Menge buntes Transparentpapier, Scheren, Klebstifte und ein paar kleine Rabauken-Aufkleber – mehr war nicht nötig, um der Kreativität der Rabauken freien Lauf zu lassen. Das Grundgerüst der Laterne wurde vorgegeben, danach stürzten sich die Kinder auf die Materialien und zauberten mit der Unterstützung jeweils eines Elternteils rabaukisch-bunte Laternen. Totenköpfe in verschiedensten Größen und Farben, FCSP-Schriftzüge oder klassisch braun-weiße Streifen – alle Rabauken legte sich mächtig ins Zeug, um eine individuelle Rabauken-Laterne zu gestalten.

Pünktlich mit Einbruch der Dunkelheit neigte sich die Basteleinheit langsam dem Ende und die Rabauken machten sich im bunten Schein ihrer Laternen auf den Weg Richtung Spielfeld. Ganz nah am heiligen Rasen entlang bewegte sich das kleine Lichtermeer, begleitet von einigen schönen Laternenliedern, einmal um den gesamten Platz, bevor es dann am Ende noch einmal durch den dunklen Spielertunnel Richtung Mixed Zone ging. Dort, wo sich die Spieler sonst den Fragen der Journalisten stellen, wartete nun ein leckerer heißer Punsch auf die Rabauken. Nach der intensiven Bastelrunde und dem engagierten Mitsingen während des Umzugs hatten sie sich den definitiv auch verdient!

Wir bedanken uns bei allen Rabauken für die Teilnahme und bei allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung! So farbenfroh erleuchtet haben wir unser Stadion schon lange nicht mehr gesehen 😉

 

(lg)

Fotos: FC St. Pauli Rabauken

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin