{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Limitiertes Heimtrikot „Kein Platz für Rassismus“

Der FC St. Pauli setzt mit seinem Partner congstar ein Zeichen gegen Rassismus. Rund um das Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern wird das Thema Rassismus gegen Jugendliche bei der Jobsuche beleuchtet. Die Trikotverkäufe unterstützen den KIEZHELDEN-Spendenbeirat beim Support von Anti-Rassismus- und Anti-Diskriminierungsprojekten.

Ein Bereich, in dem Menschen aufgrund von Vorurteilen gegenüber Hautfarbe, Name oder Herkunft häufig nicht dieselben Chancen haben, ist die Jobsuche. Gerade dann, wenn es für junge Menschen darum geht, in der Gesellschaft Fuß zu fassen, werden Betroffene systematisch ausgegrenzt. Diese Tatsachen wirken sich völlig unverschuldet negativ auf die Lebensplanung der Menschen aus. 

Genau deshalb wird der FC St. Pauli gemeinsam mit der Initiative Joblinge und seinem Partner congstar dieses Problem um den Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern in den Vordergrund rücken und congstar wird einmal mehr die Brust für die Botschaft „Kein Platz für Rassismus“ freimachen.

Diese exklusive Variante des diesjährigen Heimtrikots von DIIY ist ab sofort in limitierter Stückzahl im Onlineshop sowie in den beiden Fanshops am Millerntor-Stadion und auf der Reeperbahn erhältlich. Durch die Verkäufe der Trikots gehen 10.000 Euro an den KIEZHELDEN-Spendenbeirat zur Unterstützung von Anti-Rassismus- und Anti-Diskriminierungsprojekten.

Hier geht's zum Onlineshop!

 

Anzeige

Congstar