Zum Inhalt springen

Mach mit beim FC St. Pauli-Museum!

Das FC St. Pauli-Museum ist auch deshalb ein „Museum wie kein anderes“, weil jede und jeder mitmachen kann: Braun-weiße Schätze für die Nachwelt bewahren, hinterm Tresen der einzigen Stadionweinbar der Stadt stehen, Ausstellungen beaufsichtigen, Interviews mit ZeitzeugInnen führen, Merch-Ideen entwickeln, im 1910-Container vor der „Süd“ Kontakte knüpfen... Es gibt viel zu tun! Ein neuer Videoclip und die „1910-Jobbörse“ machen Lust, aktiv zu werden.

„Mach mit und schreib Geschichte“: Das ist das Motto des neuen 1910 e.V.-Aktivierungstrailers, der buchstäblich „über Nacht“ entstand - Film ab: KLICK! Im Rahmen der „Nachtschicht Hamburg“ stellen erfahrene Profis gemeinnützigen Organisationen ihr ganzes Wissen und Können eine ganze Nacht lang zur Verfügung.

„Superhelden gesucht“: Screenshot aus dem neuen Aktivierungstrailer

„Superhelden gesucht“: Screenshot aus dem neuen Aktivierungstrailer

Bei einem solchen Angebot musste das Team vom Betreiberverein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. nicht lange überlegen: Sie bewarben sich – mit Erfolg. Und so stellten sich „Teamkäpten“ Philip Harfst, die Animations- und Schnittprofis André Brüggemann und Wido Gröll von MovingPix, Zeichner Daniel von Eendenburg (www.skribbelz.de) und Sprecher Marco Sergio Gabriel (www.marcosergio.com) der Herausforderung, mit einem humorvollen und optisch toll gemachten Clip mehr Leute für die „Museum selber machen“-Idee zu begeistern. Für 1910 e.V. nahm Vorstandsmitglied Christoph Nagel (von Beruf Texter und Konzepter) an der langen Nacht im Betahaus im Hamburger Schanzenviertel teil.

Nachtschicht im Betahaus: Intensive Arbeit am neuen 1910-Trailer

Nachtschicht im Betahaus: Intensive Arbeit am neuen 1910-Trailer

 

Das Timing für das neue Video ist perfekt, denn auf dem Weg zur Dauerausstellung (Eröffnung geplant für Herbst 2020) schalten die Aktiven von 1910 e.V. gerade noch einen Gang höher. Team und Aufgaben sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen – doch für die nächsten Schritte werden noch viele weitere helfende Hände gesucht. Vor Ort im Museum oder auch fürs „Teleworking“ zu Hause gibt es spannende und abwechslungsreiche Möglichkeiten für alle, die Lust haben, ehrenamtlich etwas Besonderes zu bewegen.

Das Motto des neuen Trailers. Forza „Museum selber machen!“

Das Motto des neuen Trailers. Forza „Museum selber machen!“

Auf der neuen „1910-Jobbörse“ unter www.fcstpauli-museum.de/mitmachen/ finden sich eine Reihe aktueller Aufgaben, für die das Museum Unterstützung sucht. Falls das Passende dort nicht dabei sein sollte, heißt das nicht, dass es nichts Passendes gibt: „Sprecht uns einfach an – wir finden bestimmt etwas!“, appelliert Andrea Plagemann, Ehrenamtlichen-Koordinatorin bei 1910 e.V.

Und für alle, die gerade keine Zeit haben, sich aktiv zu engagieren: Auch neue Mitgliedschaften (schon ab zwei Euro im Monat!), Spenden und Sponsorings bringen das FC St. Pauli-Museum voran.

_____

Möchtest Du mitmachen, Mitglied werden oder einfach mehr über das FC St. Pauli-Museum wissen? Dann melde Dich! An jedem Heimspieltag am 1910-Container vor der „Süd“, in der 1910-Weinbar in der Gegengerade – oder rund um die Uhr online unter www.fcstpauli-museum.de!

 

Text: 1910 e.V.

Bilder: MovingPix / Daniel van Eendenburg / Cale Garrido

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin