Zum Inhalt springen

"Unsere Gedanken sind bei dem Fan"

Der Zettel, auf dem Cheftrainer Markus Kauczinski seine verletzten Spieler stehen hatte, ist durch das Dresden-Spiel etwas länger ausgefallen. Am Tag nach dem 1:1 hatte der 48-Jährige für die Hamburger Journalisten ein Update dabei. Zunächst war aber eine Sache viel wichtiger als Fußball.

Während der zweiten Halbzeit war ein Mann auf der Nordtribüne zusammengebrochen. Dank der schnellen Hilfe von Fans, dem Ordnungsdienst, den Sanitätern und den Notärzten konnte er reanimiert werden und befindet sich momentan auf der Intensivstation: "Unsere Gedanken sind bei dem Fan. Wir hoffen das Beste und drücken die Daumen", schickte Kauczinski Genesungswünsche der Mannschaft, des Trainerteams und des Funktionsteams Richtung Krankenhaus.

Anschließend gab der Coach den aktuellen Krankenstand bei den Kiezkickern bekannt: "Marvin Knoll hat sich vermutlich eine kleine Zerrung zugezogen, eine MRT-Untersuchung erfolgt am Montag", so der 48-Jährige. "Mats Møller Dæhli bekam einen Schlag auf das Knie und den Oberschenkel. Das scheint soweit alles stabil zu sein. Aber auch da müssen wir die abschließende MRT-Untersuchung abwarten. Ryo Miyaichi musste ebenfalls ausgewechselt werden. Der Muskel hatte zugemacht. Bei ihm kommt das angesichts seiner Verletztenhistorie immer noch mal vor, aber da scheint alles in Ordnung zu sein."

Insgesamt könne man laut Cheftrainer Markus Kauczinski von kleineren Blessuren sprechen. Auch bei Dimitrios Diamantakos, der vor dem Dresden-Spiel mit muskulären Problemen kurzfristig ausgefallen war, habe sich die Situation schon wieder gebessert: "Ich gehe davon aus, dass wir in Bochum wieder auf den einen oder anderen zurückgreifen können. Wir haben eine lange Woche vor uns."

 

(jk)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin