Zum Inhalt springen

„Ich freue mich jeden Tag, mit dieser tollen Mannschaft zu trainieren“

Wenn man Marvin Knoll in diesen Tagen im Trainingslager des FC St. Pauli im spanischen Oliva Nova sieht, sieht man meist ein Lächeln im Gesicht des Mittelfeldspielers.

"Die Bedingungen sind top und das Hotel ist super. Was der Verein hier für uns hingestellt hat, ist überragend. Jetzt müssen wir hart arbeiten, gut essen, gut schlafen, gut regenerieren", erzählte der 28-Jährige. Neben dem Training mit der Mannschaft steht natürlich die Integration von Neuzugang Alex Meier mit im Zentrum während des Aufenthalts in Südspanien. Doch der Mittelfeldspieler sieht da gar keine Probleme. "Alex war von vornherein offen für alles. Er spielt Karten mit uns, quatscht mit jedem, er ist jung geblieben im Kopf - ein super Neuzugang für uns", freut sich Knolli über die neue Nummer 9.

Sportlich sollen im Trainingslager in Oliva Nova die Weichen gestellt werden, damit die zweite Saisonhälfte ähnlich erfolgreich verläuft wie die erste. "Hinten stehen wir meist sehr kompakt. Abgesehen von drei Spielen haben wir es defensiv sehr gut gemacht, bekommen selten mehr als zwei Gegentore. Offensiv sind wir kalt vor dem Tor und nutzen unsere Möglichkeiten, aber da können wir noch besser mit dem Ball agieren. Wir haben offensiv meiner Meinung nach ein paar richtige Granaten drin, wenn wir da noch etwas bessere Abläufe hinbekommen, dann sind wir auf einem richtig guten Weg."

Wohin dieser führen wird, lässt die Nummer 5 der Braun-Weißen offen. "Ich kenne die Liga ja mittlerweile auch ein bisschen. Die ist total ausgeglichen. Da darfst du dir keine Schwächephase leisten. Wir starten mit einem Hammerprogramm, wenn wir es aber schaffen, dran zu bleiben und genau wie in der Hinserie an unserem oberen Leistungsniveau spielen, dann können wir bis zum Ende oben mitspielen. Das wäre überragend. Aber die anderen schlafen auch nicht, haben sich gut verstärkt und machen auch eine gute Vorbereitung. Mal sehen, wer am besten aus den Startlöchern kommt."

Vom Kicker Sportmagazin wurde Marvin Knoll in der Rangliste der defensiven Mittelfeldspieler auf Rang zwei eingestuft, eine Einschätzung, die den gebürtigen Berliner natürlich freut. "Klar liest man so was gerne über sich", sagt Knolli, der ja vor der Saison als Innenverteidiger verpflichtet worden ist. "Ich habe mich aber auf der neuen Position sehr schnell zurechtgefunden. Das war natürlich wichtig. Außerdem halten mir die beiden Innenverteidiger den Rücken frei. Das hilft natürlich." In seinem Spiel will der Mittelfeldmann gerade vor dem Tor noch weitere Akzente setzen. "Ich hatte ein paar offensive Aktionen, in denen ich das eine oder andere Tor mehr hätte erzielen können. Auch den einen oder anderen Freistoß hätte ich besser schießen können", so Knoll selbstkritisch.

Die Entscheidung zu den Kiezkickern gewechselt zu sein, bereut der Familienvater keine Sekunde. "Es war genau der richtige Schritt. Der Verein passt zu mir. Die Leute respektieren und schätzen mich, was für einen Sportler sehr wichtig ist. Ich freue mich jeden Tag wie ein Kind, wenn ich mit dieser tollen Mannschaft und in diesem tollen Verein trainieren kann."

 

(cp)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin