{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Many, many thanks, James!

Time to say goodbye! Nach knapp drei Jahren im FCSP-Trikot gehen der FC St. Pauli und James Lawrence nach dieser Saison getrennte Wege. Der Innenverteidiger passte menschlich wie sportlich super zum FCSP, für den er seit August 2019 insgesamt 54 Pflichtspiele absolviert hatte. Auch aufgrund von Verletzungen stand Lawrence nicht noch häufiger auf dem Rasen.

"Es war ein fantastisches Gefühl, auf dem Rasen zu stehen. Unsere Fans haben das ganze Spiel über gesungen. Das war unglaublich. Der Sound kam von allen Seiten. Und nach dem Abpfiff haben alle gestanden und applaudiert", war James Lawrence nach seinem Debüt für unseren FCSP-Trikot überwältigt. Die Kiezkicker hatten Holstein Kiel am 26. August 2019 mit 2:1 besiegt und Lawrence dabei einen perfekten Einstand gefeiert, erzielte er bei seinem Debüt doch den Treffer zum 1:0. "Zwei Tore schießen und zu Null spielen", entgegnete James auf die Frage, ob sein Einstand perfekt gewesen sei. Wenngleich mit ein bisschen Augenzwinkern gemeint, zeigte dies doch seinen Ehrgeiz. Lawrence wollte immer das Beste aus sich herausholen, um das Beste mit der Mannschaft zu erreichen. In jedem Training und in jedem Spiel.

Auf dem Platz nahm der mit viel Ruhe am Ball ausgestattete und zweikampfstarke Waliser vom ersten Spiel gegen Kiel an eine Leader-Rolle ein, brachte der u.a. beim FC Arsenal und Ajax Amsterdam ausgebildete Abwehrspieler von seinen vorherigen Stationen doch viel Erfahrung und die nötigen Führungsqualitäten mit. Nach einer einjährigen Leihe klappte es nach zwischenzeitlicher Rückkehr zum RSC Anderlecht im Oktober 2020 dann mit der erhofften festen Verpflichtung. "Als ich den Verein im Sommer verlassen habe, hatte ich das Gefühl, hier noch nicht fertig zu sein und ein Stück meines Herzens zurückzulassen. Jetzt freut es mich umso mehr, weil es sich nach Heimkehr anfühlt“, so der Waliser nach seiner Rückkehr ans Millerntor.

Lawrence, der 54 Pflichtspiele für unseren FC St. Pauli bestritten hat, acht davon als Kapitän, war sowohl auf als auch abseits des Rasens immer auch für einen Spaß zu haben und sorgte immer wieder auch für gute Laune. Auch den ersten Corona-Lockdown nahm er mit viel Humor, so postete er ein Video, in dem er in seiner Wohnung mit seinem Saugroboter Curling spielte. Spielen. Das wird Lawrence ab der kommenden Saison nicht mehr für unseren FCSP. Man darf gespannt sein, wohin der Weg von Lawrence führen wird.

Auf welchem Rasen und in welchem Trikot Du zukünftig Dein Bestes geben wirst – wir wünschen Dir dafür alles, alles Gute! Sowohl für Deine sportliche als auch private Zukunft! Und schau' jederzeit am Millerntor vorbei, wenn die Zeit es erlaubt. Wir freuen uns auf Dich!

You'll never walk alone!!!

 

(hb)

Fotos: FC St. Pauli / Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick