{} }
Zum Inhalt springen

3:1 - U17 beendet 2016 mit Heimsieg gegen Kiel

Zum Abschluss des Jahres konnte unsere U17 ihr Heimspiel gegen Holstein Kiel verdient mit 3:1 gewinnen. Nach torloser erster Halbzeit erzielten Jakob Münzner (49.), Niclad Nadj (54.) und Akagne Gohoua (77.) die Treffer zum Sieg unserer Kiezkicker.

FCSP U17 – Holstein Kiel U17 3:1 (0:0)

 

Nach dem 2:1-Sieg in Leipzig und der 0:2-Heimniederlage gegen Leipzig wollte unserer U17 in ihrem letzten Ligaspiel des Jahres gegen Holstein Kiel drei Zähler einfahren. Gegen die sehr defensiv eingestellten "Störche" präsentierten sich die Kiezkicker von Beginn an spielbestimmend, dabei ließen sie jedoch die eine oder andere Torchance aus. So ging's torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel vergab die Schultz-Elf zunächst noch zwei Hochkaräter, ehe es dann endlich klappen sollte. Jakob Münzner schlug einen von vielen Freistößen in Strafraumnäher aufs Tor und dann war der Ball drin. An Freund und Feind vorbei fan das Leder den Weg ins Kieler Tor (49.)

Nur fünf Minuten später jubelten die Kiezkicker auch schon zum zweiten Mal. Niclas Nadj fasste sich ein Herz und zog aus etwas mehr als 20 Metern ab. Den Ball jagte er genau in den Knick - 2:0 (54.). Die Gäste von der Kieler Förde gaben sich aber nicht auf und kamen nach einer guten Kombination zum Anschlusstreffer - Lasse Greve der Torschütze (65.) "Danach hatten wir eine schwierige Phase", erklärte Coach Timo Schultz nach der Partie. Seine Elf überstand die folgenden Minuten aber schadlos und machte kurz vor dem Abpfiff den Sack zu. Akagne Gohoua setzte mit einem tollen Solo den Schlusspunkt unter die Partie und vollendete zum 3:1-Endstand (77.).

"Wir haben Kiel über die gesamte Spielzeit hinweg kaum Torchancen zugelassen, hatten klare Feldvorteile und haben am Ende verdient gewonnen", so Coach Schultz nach dem Spiel. Seine Elf beendet das Jahr 2017 als Tabellensiebter, kann mit einem Sieg im Nachholspiel gegen TeBe Berlin, das im Februar ausgetragen wird, aber auf Platz vier vorrücken.

 

FCSP U17

Heim – Wieckhoff, Owusu, Santos Teixeira, Münzner (79. Omar), Pannholzer (55. Becker), Nadj (74. Giwah), Karim Mohamed, Gohoua, Frahm, Döhling (66. Mierow)

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 1:0 Münzner (49.), 2:0 Nadj (56.), 2:1 Greve (67.), 3:1 Gohoua (77.)

Zuschauer: 65

 

(hb)

Foto: Jan Weymar

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's