{} }
Zum Inhalt springen

Später 3:1-Sieg - U16 klettert auf sechsten Platz

Am 21. Spieltag der B-Junioren Regionalliga Nord hat die U16 des FC St. Pauli ihre Ambitionen auf eine Spitzenplatzierung bestätigt. In ihrem Heimspiel bezwangen die Kiezkicker den Kontrahenten vom VfB Lübeck mit 3:1 (1:0). Den Führungstreffer von Aurel Loubongo-M`Boungou (31.) egalisierten die Gäste zwar nach dem Seitenwechsel durch Felix Schmidt (52.). Dem späten Doppelschlag durch ein Eigentor (79.) und Jonathan Dieckmann (80.+4) hatte der VfB nichts mehr entgegenzusetzen. 

Nach dem 3:0-Erfolg unter der Woche beim SV Eichede war für die Kiezkicker ein weiterer Sprung in der Tabelle möglich, sodass die St. Paulianer hochmotiviert in die Partie gingen. Die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull erarbeitete sich mehr Ballbesitz und das Chancenplus. Noch vor dem Seitenwechsel münzten die Boys in Brown ihre Überlegenheit in die 1:0-Führung um. Leon Flach steckte das Spielgerät durch die Schnittstelle auf Aurel Loubongo-M`Boungou, der alleine vor VfB-Schlussmann Brandon Cochrane cool blieb (31.).

Doch die Gäste kamen zurück in die Begegnung, nachdem Angreifer Felix Schmidt den Ball nach einem Zusammenprall mit FCSP-Keeper Fabian Preisler über die Linie drückte (52.). Preisler konnte nicht mehr weitermachen, sodass Gian-Luca Graefe anschließend zwischen den Pfosten stand. Nach dem Ausgleich mussten die Kiezkicker sich einen Moment lang finden und hatten in dieser Phase kurzzeitig Probleme mit den Offensivbemühungen der Lübecker.

In der Schlussphase war das Momentum dann wieder auf der Seite der Braun-Weißen, die noch ihre beiden Siegtreffer erzielten. Erst beförderte Berkay Gürleyik nach einem Zweikampf mit Loubongo-M`Boungou das Leder in den eigenen Kasten (79.) und in der Nachspielzeit gelang es dem eingewechselten Jonathan Dieckmann den Deckel drauf zu machen (80.+4). Durch den Dreier klettert die Schlichtkrull-Elf auf einen hervorragenden sechsten Tabellenplatz.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir haben uns den Sieg verdient, weil wir spielbestimmend waren. Nach dem Gegentor haben wir kurz etwas geschwommen, doch uns dann wieder sehr gut gefangen. Jetzt stehen wir auf dem sechsten Platz und wollen weiterhin von Spiel zu Spiel denken. Der Blick geht aber immer nach oben.“

 

FC St. Pauli U16

Preisler (53. Graefe) – Melo Nogueira da Silva, Weber, Philipp, Sortehaug (70. Dieckmann), Rieckmann, Bornemann (60. Oelkers), Flach, Rudat, Loubong-M`Boungou, Zoch (41. Ataykaya)

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 1:0 Loubgono-M`Boungou (31.), 1:1 Schmidt (52.), 2:1 Gürleyik (79., ET), 3:1 Dieckmann (80.+4)

SR: Ole Krüger

Zuschauer: 77

 

(ms)

Foto: Jan Weymar

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's