{} }
Zum Inhalt springen

11:0 in Buxtehude: Kiezkicker starten mit gelungenem Testsieg

Am Sonnabendnachmittag (24.6.) haben die Kiezkicker ihr erstes Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2017/18 absolviert. Im Duell mit dem Buxtehuder SV setzten sich die Boys in Brown durch die Tore von Waldemar Sobota (16., 31.), Ryo Miyaichi (17.), Sami Allagui (19.), Luca Zander (50.), Jan-Marc Schneider (60.), Christopher Buchtmann (67., 87), Maurice Litka (71.), Cenk Sahin (72.) und Yiyoung Park (75.) mit 11:0 im Jahnstadion durch. 

Schon in der Anfangsphase bewiesen die Kiezkicker, dass sie sich für den Testspielauftakt im Buxtehuder Jahnstadion einiges vorgenommen hatten. Die besten Gelegenheiten hatten nach tollen Kombinationen Ryo Miyaichi (3., 13.), Jan-Philipp Kalla (6.), Waldemar Sobota (8.) und Brian Koglin (11.). Auf der anderen Seite bot sich dem pfeilschnellen Rabil Msalemi die Chance die Hausherren in Front zu schießen, doch verfehlte letztlich um einen guten Meter den Kasten (5.).

Mit dem ersten Treffer platzte dann jedoch der Knoten bei den Boys in Brown. Sobota probierte es einfach Mal aus der zweiten Reihe und beförderte das Leder ansehnlich in den Winkel (16.). Im Anschluss ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst erhöhte nach einem Zusammenspiel über mehrere Stationen Miyaichi zum 2:0, ehe Sami Allagui sein Tordebüt im braun-weißen Dress feierte (19.). Die Braun-Weißen hatten die Kontrolle über das Geschehen komplett übernommen, sodass Sobota noch vor dem Seitenwechsel erhöhen konnte (31.).

Im zweiten Durchgang blieb nur noch Richard Neudecker auf dem Feld. Ansonsten tauschte das Trainerteam um Cheftrainer Olaf Janßen komplett durch. Kurz nach dem Wiederanpfiff durfte auch Luca Zander seinen ersten Treffer für die Braun-Weißen bejubeln und brachte das Offensivspiel seiner Mannschaft wieder in Fahrt (50.). Die Janßen-Elf bewies, dass sie diesen Test alles andere als auf die leichte Schulter nehmen würde, sodass sie sich immer wieder vor den gegnerischen Kasten kombinierten. Jan-Marc Schneider erhöhte zum zwischenzeitlichen 6:0 (60.). 

Auch in der Schlussphase deuteten die Braun-Weißen nicht an, dass sie nachlassen wollten und spielten weiterhin ehrgeizig nach vorne. Immerhin wollen sich die Kiezkicker rechtzeitig beim Trainerteam für einen Stammplatz empfehlen. Bei den Toren von Christopher Buchtmann (67.), Maurice Litka (71.) und Cenk Sahin schien den Hausherren langsam die Kräfte zu schwinden (72.). Die Boys in Brown bewiesen hingegen, dass die harte Arbeit der ersten Einheiten auch schon erste Früchte trägt. Nach einem Freistoß von Litka staubt Yiyoung Park sogar zum 10:0 ab (75.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Christopher Buchtmann mit seinem zweiten Treffer kurz vor dem Abpfiff (87.). 

 

Lasse Sobiech: „Es ging heute erstmal darum in die Abläufe, das Passspiel und das Verständnis mit den Neuzugängen zu kommen. Natürlich klappt im ersten Test noch nicht alles, dennoch haben wir das gut gemacht. Hier in Buxtehude haben wir ja auf einem guten Rasen und gegen einen fairen Gegner schon öfters gespielt – alles in allem ein sehr guter Test.“

Sami Allagui: „Es war ein sehr schönes Gefühl erstmals mit der Mannschaft zusammen aufzulaufen. Das Spiel heute war ein guter Test und eine tolle Einheit. Ich habe mich persönlich sehr über mein erstes Tor für St. Pauli gefreut, wie ich es generell immer tue – egal ob in einem Pflicht- oder Testspiel.“

Waldemar Sobota: "Wir haben uns vorgenommen öfters auf das Tor zu schießen, was wie man gesehen hat sehr gut geklappt hat. Da wo wir letzte Saison aufgehört haben, wollen wir jetzt direkt weitermachen. Damit haben wir heute sehr gut angefangen."

Christopher Buchtmann: "Das war heute ein sehr guter Einstieg, mit dem wir zufrieden sein können. Natürlich wollen wir alle an den Leistungen der vergangenen Rückrunde anknüpfen. Auch ich persönlich möchte weiter Gas geben und meine Torfgefährlichkeit weiterhin hochhalten - damit kann ich der Mannschaft am besten weiterhelfen."

Cheftrainer Olaf Janßen: "Es war einige schöne Kombinationen dabei und wir haben versucht spielerische Akzente zu setzen. Natürlich hat man den Jungs auch die harte erste Trainingswoche angemerkt, in der wir schon sehr gut gearbeitet haben. Lediglich die Chancenverwertung hätte noch etwas besser ausfallen können." 

Die Highlights der Partie gibt es im Video auf unserem Youtube-Kanal.

 

FC St. Pauli 1. Halbzeit

Himmelmann  – Kalla, Sobiech, Koglin, Buballa – Miyaichi, Flum, Neudecker, Sobota – Allagui, Litka

 

FC St. Pauli 2. Halbzeit

Heerwagen – Zander, Schoppenhauer, Hornschuh, Park – Sahin, Avevor, Buchtmann, Neudecker (70. Litka) – Choi, Schneider

Cheftrainer: Olaf Janßen

 

Buxtehuder SV (Startelf)

Pavlov - Tshidibu, Ramazanoglu, Maul, Hamze, Msalemi, Sama, Faruke, Aichaoui, Visser, Patsalis

Cheftrainer: René Klawon 

 

Tore: 0:1 Sobota (16.), 0:2 Miyaichi (17.), 0:3 Allagui (19.), 0:4 Sobota (31.), 0:5 Zaner (50.), 0:6 Schneider (60.), 0:7 Buchtmann (67.), 0:8 Litka (71.), 0:9 Sahin (72.), 0:10 Park (75.), 0:11 Buchtmann

SR: Fabian Porsch

 

(ms)

Foto: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's